Wien (OTS) Am Freitag, dem 13. Oktober 2017, ermitteln in ORF III Kultur und Information die beiden Kultkommissare „Monaco Franze“ und „Stockinger“ in jeweils zwei Episoden der gleichnamigen Kultserien.

Der Hauptabend startet mit der siebenten Folge des insgesamt zehnteiligen Krimiformats „Monaco Franze: Ein ernsthafter älterer Herr“ (20.15 Uhr) aus dem Jahr 1982. Mit knapp 50 Jahren steckt der liebenswerte Münchner Vorstadt-Casanova Monaco Franze (Helmut Fischer) plötzlich in einer Lebenskrise. In einer Art Torschlusspanik verknallt er sich in die hübsche 19-jährige Jacqueline (Olivia Pascal). Um sich und vor allem ihr zu beweisen, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört, tritt der mutige und furchtlose Monaco in einem selbstmörderischen Boxkampf gegen das berüchtigte Mittelgewicht King Ludwig (Manfred Hugel) an. In der anschließenden Folge „Macht’s nur so weiter!“ (21.10 Uhr) ist Annette (Ruth Maria Kubitschek), die Frau von Kommissar Franze, hocherfreut über den Ehrgeiz ihres Mannes, der, um seinen Horizont zu erweitern, ein englisches Dolmetscherdiplom erlangen will. Doch ein Blick in die Englischklasse genügt, um zu begreifen, warum der hoffnungslos unbegabte Monaco plötzlich Sprachstudien betreibt – und zwar wegen der zahlreichen jungen und hübschen Studentinnen.

Danach untersucht Bezirksinspektor Ernst Stockinger (Karl Markovics) einen mysteriösen Mord am Land. In „Der Tote im Narzissenfeld“ (22.00 Uhr) wird der Bauer Grasmuck (Vitus Zeplichal) mitten in einem Narzissenfeld erschlagen aufgefunden. Bei seinen Nachforschungen stößt Stockinger auf die benachbarte Familie Triftschwabel, die seit Jahrzehnten mit den Grasmucks verfeindet ist. Alle Indizien weisen darauf hin, dass der alte Triftschwabel (Marlon Rosenthal) den Mord begangen hat. In allerletzter Minute kann der routinierte Ermittler eine Katastrophe verhindern. Abschließend kommt es in „Stockinger – Pfeile im Tennengau“ (22.55 Uhr) erneut zu einem Totschlag: Johann Pachernegg (Paul Rumpel) wird in seiner Villa von einem Einbrecher tödlich verletzt. Dessen Schwiegersohn behauptet, dass ein wertvolles Bild verschwunden sei. Stockinger findet während seiner Spurensuche heraus, dass bei dem Einbruch jedoch gar nichts gestohlen wurde. Als er das verschwundene Bild schließlich entdeckt, entpuppt es sich als Fälschung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.