Außerdem: „Hanfblätter im Bierteig“ in „roadKITCHEN – Bauern kochen“, Gansch und Hierzegger bei „DENK mit KULTUR“, „Best of Grafenegg“

Wien (OTS) Das Wochenende in ORF III Kultur und Information birgt emotionale Abschiede, rasend schnelle Doku-Spannung und klassische Musikhöhepunkte: Am Samstag, dem 1. Juli 2017, wird mit der Live-Übertragung der Gedenkveranstaltung vom deutschen Altkanzler Helmut Kohl Abschied genommen. Im Hauptabend huldigt die „zeit.geschichte“ der größten Helden des Rennsports. Der Sonntag steht ganz im Zeichen von Grafenegg, wo mit der „Sommernachtsgala 2017“ offiziell der ORF-III-Kultursommer eingeläutet wird.

Samstag, 1. Juli: „ORF III Spezial“ zu „Schreiben ist Leben – Gerhard Roth im Porträt“ (8.55 Uhr), „Politik live“ mit „In memoriam Helmut Kohl“ (10.00 Uhr), „roadKITCHEN – Bauern kochen: Hanfblätter im Bierteig“ (17.50 Uhr), drei Folgen „Rennlegenden“ in der „zeit.geschichte“ mit „Die Rivalen“ (20.15 Uhr), „Die Taktiker“ (21.00 Uhr) und „Die Draufgänger“ (21.40 Uhr), „DENK mit KULTUR:
Thomas Gansch und Pia Hierzegger“ (22.30 Uhr)

Am 24. Juni feierte Gerhard Roth seinen 75. Geburtstag. ORF III gratuliert dem österreichischen Schriftsteller und zeigt am Samstag, dem 1. Juli, die Dokumentation von Katja Gasser und Sophie Weilandt „Schreiben ist Leben – Gerhard Roth im Porträt“ (8.55 Uhr).

Eines großen Staatsmanns gedenkt anschließend „Politik live: In memoriam Helmut Kohl“ (10.00 Uhr). Der langjährige ORF-Deutschland-Korrespondent Roland Adrowitzer präsentiert den Festakt, kommentiert die Beiträge prominenter Redner wie Bill Clinton und Angela Merkel und spricht mit Gästen über das Lebenswerk Kohls. ORF III überträgt die Veranstaltung live aus dem EU-Parlament in Straßburg.

In „roadKITCHEN – Bauern kochen“ kommt im Vorabend ein eher ungewöhnliches Gewächs auf den Teller: „Hanfblätter im Bierteig“ (17.50 Uhr). Vorbei die Zeit, in der Hanf nur als Rauschmittel verrufen war – neben seinem großen Nutzen in Medizin und Textilindustrie ist Hanf nämlich vor allem eines: ein absolutes Superfood! Hobbykoch Paul Kogelnig lässt sich von Biobauer Alfred Grand inspirieren und zaubert auf seinem Kochfahrrad außerdem butterweiche Gnocchi mit Hanfaroma.

Im Hauptabend zeigt ORF III exklusiv den Auftakt der fünfteiligen Dokureihe „Rennlegenden“ anlässlich des bevorstehenden Österreich-Grand-Prix (vom 7. bis 9. Juli insgesamt 15 Stunden lang live in ORF eins). Darin wird auf mehr als 60 Jahre der Königsklasse des Motorsports zurückgeblickt, auf tollkühne Helden, gnadenlose Taktiker und erschreckende Tragödien. ORF-Formel-1-Kommentator Ernst Hausleitner führt durch die Dokumentationen. Die erste Folge „Die Rivalen“ (20.15 Uhr) beschäftigt sich mit zwei Rennfahrern, deren Fehde genug Material für einen Hollywood-Film („Rush – Alles für den Sieg“ am 9. Juli um 20.15 Uhr in ORF eins) bereithielt: Niki Lauda und James Hunt. Die Doku von Elias von Salomon blickt auf deren Lebensgeschichte, auf ihren unerbittlichen Kampf um den Weltmeistertitel im Jahr 1976 und auf den Verlauf ihres Lebens abseits der Rennstrecke. Außerdem erzählt Niki Lauda im Interview, dass die beiden keineswegs nur durch Konkurrenzdenken verbunden waren, sondern auch durch eine außergewöhnliche Freundschaft. Dass Geschwindigkeit, Material und Lebensmüdigkeit nicht der einzige Weg zum Erfolg sind, zeigen „Die Taktiker“ (21.00 Uhr). Juan Manuel Fangio und Jackie Stewart etwa erzielten durch präzise Renntaktiken nicht nur einwandfreie Ergebnisse, sondern konnten dadurch zahlreiche Weltmeisterschaften für sich entscheiden. Ebenso unverzichtbar im Rennsport ist neben sportlicher Fitness und einem Hauch Übermut ein großes Ego, das vor allem „Die Draufgänger“ (21.40 Uhr) mitbrachten:
Der Kanadier Gilles Villeneuve, einer der spektakulärsten Fahrer der 1970er Jahre, hielt es zum Beispiel für durchaus angemessen, mit dem Hubschrauber auf der Rennstrecke zu erscheinen. Hans, der „Bergkönig“, Stuck und Bernd Rosemeyer waren so durchsetzungskräftig, dass selbst während schwerer Kriegszeiten der Rennsport u. a. dank ihnen fortgesetzt wurde.

Den Samstag schließt eine neue Ausgabe „DENK mit KULTUR“, in der diesmal Thomas Gansch und Pia Hierzegger (22.30 Uhr) zu Gast sind. Alles, nur nicht Musiker wollte Thomas Gansch werden – glücklicherweise kam es doch anders, denn heute zählt Gansch zu den kreativsten Musikern Österreichs. Oder wer könnte noch von sich behaupten, ein Instrument – nämlich die Gansch-Trompete – selbst kreiert zu haben? Diese kommt übrigens auch im Reggae-Cover von „Our House“ zur Geltung. Dass Pia Hierzegger nicht nur beinhart sein kann, wie in den Filmen „Der Knochenmann“ und „Was hat uns bloß so ruiniert“, beweist sie bei Birgit Denk. Sie singt den Romantik-Klassiker „Breakfast at Tiffanys“ und verrät, dass sie im Inneren eigentlich immer Winnetou sein wollte.

Sonntag, 2. Juli: „Erlebnis Bühne Künstlerporträt“ mit „Rudolf Buchbinder – Auf der Suche nach Vollendung“ (19.25 Uhr), „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ von der „Sommernachtsgala Grafenegg 2017“ (20.15 Uhr), „Best of Grafenegg – His Master’s Choice“ (21.20 Uhr)

Am Sonntag, dem 2. Juli, steht in ORF III alles im Zeichen der Klassik-Hochburg Grafenegg:

Das „Erlebnis Bühne Künstlerporträt: Rudolf Buchbinder – Auf der Suche nach Vollendung“ (19.25 Uhr) huldigt im Vorabend dem Festival-Intendanten, begleitet den Pianisten, der im Vorjahr seinen 70. Geburtstag feierte, bei seinen größten Tourneen und zeigt ihn auch in seiner Funktion als Leiter des Grafenegger Musikfestivals. Wie sehr er von Künstlerkollegen wie Zubin Mehta, Franz Welser-Möst und vielen weiteren geschätzt wird, zeigt das berührende Zeitdokument von Thomas Macho.

Im Hauptabend wird in ORF III offiziell der Kultursommer eröffnet, wenn Barbara Rett in „Erlebnis Bühne“ die „Sommernachtsgala Grafenegg 2017“ (20.15 Uhr) präsentiert. Heuer singen in der märchenhaften Kulisse des Schloss Grafenegg die aus Russland stammende Sopranistin Aida Garifullina und Bariton Dmitri Hvorostovsky. Dirigiert wird das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich von Yutaka Sado.

Mit „Best of Grafenegg – His Master’s Choice“ (21.20 Uhr) schließt der Sonntagabend. Anlässlich des zehnjährigen Festivaljubiläums im Jahr 2016 stellte Rudolf Buchbinder für „Erlebnis Bühne“ ein Potpourri seiner größten Highlights zusammen, auch wenn ihm das anfänglich schwerfiel. „Ich habe nur persönliche Highlights“, verrät er Barbara Rett lachend im Interview. Außerdem erzählt der Star-Pianist, wie die Idee zu Grafenegg entstand, was hinter den Kulissen vor sich geht und wie er es schafft, Jahr für Jahr die hochkarätigsten Künstler/innen ins südliche Waldviertel zu locken.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.