Außerdem: Regierungserklärung des Wiener Bürgermeisters, „Wunder oder Plunder mit Wolfgang Böck“ und „erLesen“ mit Toni Innauer, Petra Ramsauer und Hans Bürger

Wien (OTS) ORF III zeigt am Dienstag, dem 24. November 2020, im Rahmen von „ORF III AKTUELL“ live-zeitversetzt um 9.30 Uhr die Regierungserklärung von Bürgermeister Michael Ludwig aus dem Festsaal des Wiener Rathauses.

Im Hauptabend präsentiert „Erbe Österreich“ den zweiten Teil des neuen Dokuvierteilers „Österreichs Adel unter sich“ von Gebhard Hölzl, der sich mit „Jagd und Zeitvertreib“ (20.15 Uhr) dieser Gesellschaftsschicht beschäftigt. Dem Adel haftet das Image an, heute noch nach den Werten längst vergangener Generationen zu leben. Dazu zählt etwa die Jagd. Als gelebtes Brauchtum, praktiziertes Hoheitsrecht und elitäres Networking hat das Jagen hat einen besonderen Stellenwert für den ehemaligen Adel in Österreich. Folge zwei wirft einen Blick auf die gepflegten Hobbys und sonstigen Zeitvertreibe dieses Personenkreises.
Um 21.05 Uhr beschäftigt sich eine weitere „Erbe Österreich“-Doku mit dem „Adelsleben in Österreich: Zu Gast bei Netty Kinsky“ (21.05 Uhr). Darauf folgt der Film „Herrengasse 6–8 – Wiens erstes Hochhaus“ (21.55 Uhr), der sich der illustren Mieterschar dieses Gebäudes widmet. Von Oskar Werner über Christoph Waltz bis hin zum Produzenten der Doku – Rudolf Klingohr – war über die Jahre so manch Prominenter hier wohnhaft.

Danach präsentiert der „ORF III Kulturdienstag“ eine zweite Ausgabe von „Wunder oder Plunder mit Wolfgang Böck“ (22.30 Uhr) in der Nachhaltigkeitsmeister Wolfgang Böck erneut drei Gäste einlädt, sich zu entscheiden: aufheben oder wegwerfen? Wer den Wert eines Trödels gut schätzen kann, darf das Objekt sogar mit nach Hause nehmen. Freilich haben es die Trödler den Ratefüchsen nicht leicht gemacht, denn ab und zu ist ein Hund begraben.

Zum Abschluss des Abends begrüßt Heinz Sichrovsky in seiner Büchersendung „erLesen“ um 23.20 Uhr Journalistin Petra Ramsauer, Olympiasieger und Autor Toni Innauer sowie Journalist Hans Bürger. „Selbstverständlich ist nichts mehr“ lautet der Titel von Hans Bürgers neuem Buch, in dem er sich mit der Komplexität der heutigen Welt und den Möglichkeiten eines sinnerfüllten Lebens in dieser beschäftigt. Die Journalistin Petra Ramsauer berichtete jahrelang aus Kriegs- und Krisengebieten und setzt sich in ihrem neuen Buch mit dem Thema „Angst“ auseinander. Toni Innauer ist ein Mann des Sports und motiviert in seinem neuesten Buch „Die 12 Tiroler – Bewegung von Tieren lernen“ dazu, weniger am Schreibtisch zu sitzen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.