Außerdem: „Erbe Österreich: Sehnsucht nach dem Küstenland“, neue Ausgabe „erLesen“, Senta-Berger-Schwerpunkt

Wien (OTS) „ORF III Kulturdienstag“ präsentiert am 11. Mai 2021 den ersten Film der neuen, fünfteiligen „Erbe Österreich“-Reihe: „Die Reisen der Habsburger“ von Isabel Gebhart. Die Doku folgt in aufwendigen Spielszenen den abenteuerlichen Routen der Monarchen. Anschließend taucht eine weitere „Erbe Österreich“-Neuproduktion ins „Abenteuer Adria“ ein und spürt „Inseln, Schätze und Piraten“ nach. Danach sind in „erLesen“ Oliver Rathkolb, Reinhold Bilgeri, Maren Gottschalk sowie Stefan Kutzenberger zu Gast.

„ORF III AKTUELL“ (9.30 Uhr) startet mit einem Nachrichtenupdate in den Tag. Danach folgen zum Auftakt des einwöchigen Senta-Berger-Schwerpunkts zu ihrem 80. Geburtstag drei Teile der Dokureihe „Frankreich – Wild und schön“, durch die die Jubilarin als Erzählerin führt: Auf „Die Provence – Reich der Sonne“ (13.15 Uhr), „Die Brenne – Land der tausend Teiche“ (14.00 Uhr) und „Die Vogesen – geheimnisvoller Wald“ (14.50 Uhr). Weiters zu sehen sind zwei Dacapos von „Die schnelle Gerdi“ (ab 15.40 Uhr), die Folgen „Oktoberfest“ (17.30 Uhr) und „Gerdi gründet eine Familie“ (18.25 Uhr).

Im Hauptabend zeigt „Erbe Österreich“ die erste Folge der fünfteiligen ORF-III-Neuproduktion „Die Reisen der Habsburger“, die den Routen der „ewig reisenden Monarchin“ Kaiserin Elisabeth folgt. Zu sehen sind ihre extravaganten Reisen zu der Lagunenstadt Venedig bis nach Madeira, wohin sie aus gesundheitlichen Gründen floh. Aber auch nähergelegene Destinationen standen in Sisis Gunst: etwa das Südtiroler Städtchen Meran, wo sie auf Schloss Trauttmansdorff zu residieren pflegte.

Anschließend geht es mit der neuen „Erbe Österreich“-Doku „Abenteuer Adria – Inseln, Schätze und Piraten“ (21.05 Uhr) weiter. Die Adria ist heute eine friedliche und begehrte Urlaubsdestination. Doch jahrhundertelang waren die Seewege in der Hand der Piraten. Rudolf Klingohr besucht in dieser Produktion die einstigen Schauplätze des Piratenunwesens und führt durch die bewegte Geschichte der Adria und des mediterranen Raums. Danach zeigt „Erbe Österreich“ die „Sehnsucht nach dem Küstenland“ (21.55 Uhr).

Abschließend in „erLesen“ (22.45 Uhr) begrüßt Heinz Sichrovsky Historiker Oliver Rathkolb, Regisseur Reinhold Bilgeri, Journalistin und Autorin Maren Gottschalk sowie Schriftsteller Stefan Kutzenberger. Oliver Rathkolb hat mit „Schirach“ eine Täter-Biografie verfasst. Maren Gottschalk hat sich in „Wie schwer ein Menschenleben wiegt. Sophie Scholl“ mit der Frau hinter der Widerstandsheldin beschäftigt. Reinhold Bilgeri nimmt die Leserinnen und Leser in „Die Liebe im leisen Land“ mit in ein von der Pandemie geprägtes New York. Und Stefan Kutzenberger versucht in „Jokerman“ die Welt oder zumindest Amerika zu retten und nimmt dabei die eine oder andere Verschwörungstheorie aufs Korn.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.