„Starmania“ erhielt Auszeichnung mit dem Umweltzeichen für Green Producing

Wien (OTS) Der ORF-Mediencampus wird als ökologische TV-Produktionsstätte ausgezeichnet, und „Starmania“ erhält als zweite ORF-Produktion die Auszeichnung mit dem Umweltzeichen für Green Producing in Film- und Fernsehen. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler übergab die beiden Auszeichnungen heute, am Freitag, dem 6. Mai 2022, im Vorfeld der „Starmania“-Finalshow an ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann.

Die Klimaschutzstrategie des ORF beinhaltet unter anderem die Ökologisierung der Fernsehproduktion. Green Producing wird so weit wie möglich der neue Standard in der Fernsehproduktion – am ORF-Mediencampus sowie in allen ORF-Landesstudios. Mit der nun erfolgten Lizenzvergabe für Green Producing sind am ORF-Mediencampus Küniglberg ökologische Produktionen möglich.

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Das Klima schützen hat viele Facetten. Die klimafreundliche TV-Produktion ist eine davon. Ich freue mich sehr, dass der ORF hier voran geht. Dafür gibt es heute das Umweltzeichen für Green Producing für die diesjährige Ausgabe von ‚Starmania‘. Und ich bin überzeugt: Das war erst der Anfang. Hier werden noch viele weitere folgen.“

ORF-Generaldirektor Mag. Roland Weißmann: „Es ist eine große Freude für uns, dass der ORF-Mediencampus als ökologische TV-Produktionsstätte ausgezeichnet wurde. Nach ,Dancing Stars‘ hat nun mit ,Starmania‘ die zweite Produktion das Umweltzeichen für Green Producing in Film- und Fernsehen erreicht – und das ist erst der Anfang. Green Producing ist ein wichtiger Baustein in unserer Nachhaltigkeitsstrategie und zur Erreichung unserer Klimaziele.“

Rückfragen & Kontakt:

ORF – Unternehmenskommunikation
Tatjana Fiedler
(01) 87878 – DW 14652
presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.