Vier neue Folgen der beliebten ORF/ZDF-Serie mit Judith Hoersch jeweils um 20.15 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Ein neues Leben und ein schwerer Verlust – neue Herausforderungen für Hebamme „Lena Lorenz“ gibt es ab 1. September 2021, immer mittwochs um 20.15 Uhr, wenn die neue Staffel der beliebten ORF/ZDF-Serie auf dem Programm von ORF 2 steht. In vier neuen Folgen hat Judith Hoersch als Hebamme wieder einiges zu tun, denn sie ist erstmals selbst Mutter geworden und ist als Hebamme für ihre Klientinnen bald wieder im Einsatz. Regie bei jeweils zwei Folgen der siebenten Staffel führten Britta Keils und Sebastian Sorger. Die Drehbücher stammen von Iris Kobler, Stefani Straka, Wiebke Jaspersen, Melanie Brügel und Stephan Wuschansky. Neben Judith Hoersch in der Titelrolle standen in durchgehenden Rollen wieder u. a. Eva Mattes, Raban Bieling, Liane Forestieri, Michael Roll und Jens Atzorn vor der Kamera. In Episodenrollen sind die Austromimen Maddalena Hirschal und Simon Alois Huber (Folge 1), Olivia Silhavy (Folge 3) sowie Fritz Egger (Folge 4) zu sehen.

Mehr zu den Inhalten:

„Lena Lorenz – Eltern für mein Kind“ (Mittwoch, 1. September, 20.15 Uhr)

Es ist soweit: Lena (Judith Hoersch) wird erstmals selbst Mutter! Als Sohn Luis auf die Welt kommt, erobert er im Sturm alle Herzen. Auch eine Elternroutine ist schnell gefunden, sodass Lena bald wieder als Hebamme tätig sein kann. Ihre erste Klientin nach der Karenz ist Gabriele (Alma Leiberg). Die 35-Jährige ist unheilbar krank. Weil ihr die Zeit davonläuft, hat sie schon Pflegeeltern für ihr Kind organisiert. Plötzlich kündigt sich bei diesen aber selbst Nachwuchs an und sie sagen ab. Geschockt verliert Gabriele den Boden unter den Füßen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.