Wien (OTS) Zum Saisonauftakt im September präsentiert das RadioKulturhaus zwei neue Reihen: „Onde D’Italia“ mit Sängerin Maria Mazzotta als Gast der ersten Ausgabe (4.9.) und die Diskussionsveranstaltung „Kunst : Markt“, die am 23. September startet.

Mit der neuen Reihe „Onde D’Italia“ bringt das RadioKulturhaus außerordentliche Stimmen aus Italien nach Wien. Den Start macht am 4. September die in Apulien geborene Maria Mazzotta, eine der beeindruckendsten und vielfältigsten Stimmen Süditaliens. Weitere Highlights dieser Reihe sind Konzerte mit den wunderbaren Sängerinnen Elena Ledda aus Sardinien und Etta Scollo aus Sizilien. Maria Mazzotta hat sich in der europäischen Weltmusikszene mit der hohen Platzierung ihres neuen Albums „Amoreamaro“ (Platz 3) in den World Music Charts Europe erfolgreich durchgesetzt. „Amoreamaro“ (Bittere Liebe) ist eine intensive und leidenschaftliche Reflexion über die verschiedenen Facetten der Liebe aus weiblicher Sicht: von der größten, der zarten Liebe bis zur besitzergreifenden und zerstörerischen Liebe. Begleitet wird sie dabei von dem Akkordeonisten Vince Abbracciante. Als Mitglied der Band Canzoniere Grecanico Salentino wurde Mazzotta zu einer der meistgeschätzten Stimmen in der europäischen Weltmusikszene. Das Repertoire umfasst die Wiedergabe sowohl traditioneller wie neu arrangierter Volkslieder bis hin zu den Wegbereitern des italienischen Liedguts wie „Lu pisci Spada“ von Domenico Modugno. Das Konzert am Samstag, den 4. September beginnt um 19.30 Uhr im Großen Sendesaal, der Eintritt beträgt EUR 24,-. Mit ORF RadioKulturhaus-Karte ist der Bezug eines um 50% ermäßigten Tickets möglich; Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung.

Am Donnerstag, den 23. September startet die neue Reihe „Kunst :
Markt“. Diese will hinter die Kulissen der Kunst schauen und den Kunstmarkt im Gespräch mit Sammler/innen, Kunstexpert/innen und Galerist/innen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Konzipiert und moderiert wird die Reihe von Silvie Aigner, Kunsthistorikerin und Chefredakteurin der Kunstzeitschrift „PARNASS“. In der ersten Ausgabe sind der Sammler Klaus Ortner und mumok-Direktorin Karola Kraus zu Gast. Wie funktioniert der Kunstmarkt? Was hat sich durch die zunehmende Digitalisierung und Online-Präsenz der Kunstszene im Kunsthandel getan? Wie sieht es mit neuen Formaten und Medien aus, konkret: Wie sammelt man Videokunst und Neue Medien? Sind traditionelle Kunstgattungen wie Skulptur und Malerei passé oder gerade in einer Zeit der medialen Bilderflut wieder mehr denn je gefragt? Zumal die Kunstwelt durch die digitale Entwicklung vom virtuellen Viewing-Room bis hin zu neuen Online-Distributionsmöglichkeiten aktuell ihre nachhaltigsten Veränderungen erfährt. „Kunst : Markt“ am 23. September beginnt um 19.00 Uhr im RadioKulturhaus, der Eintritt beträgt EUR 10,-. Mit ORF RadioKulturhaus-Karte ist der Bezug eines um 50% ermäßigten Tickets möglich; Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des ORF RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.