ORF räumt bei traditionellem Branchen-Preis mit sechs weiteren Ressort-Sieger/innen ab

Wien (OTS) Wie im letzten Jahr stellt der ORF bei der traditionellen Wahl der Journalistinnen und Journalisten des Jahres auch heuer das Gros der Preisträger. Der ORF darf sich weiters bei der vom Branchen-Magazin „Der Österreichische Journalist“ mittels Online- und Jury-Voting durchgeführten Wahl nicht nur über die „Redaktion des Jahres“ und mit Tobias Pötzelsberger den „Journalisten des Jahres“, sondern mit Cornelia Primosch (Außenpolitik/EU), Lisa Gadenstätter (Chronik), Alina Zellhofer (Sport), Markus Wadsak (Wissenschaft), Peter Klien (Unterhaltung) und Ulla Kramar-Schmid (Investigation) über gleich sechs Ressort-Sieger/innen freuen. Der Sonderpreis Analyse geht an ORF-Politik-Experte Peter Filzmaier.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „2019 war jenes Jahr, in dem die Journalistinnen und Journalisten des ORF, die bewährten Kräfte ebenso wie neue, junge Kolleginnen und Kollegen, zeigen konnten, dass sie die besten des Landes sind. Ihre professionelle Arbeit in der politisch bewegtesten Phase der Nachkriegszeit hat den Zuseherinnen und Zusehern vor Augen geführt, was der ORF kann und wofür er steht. Die vorliegenden Auszeichnungen sind hochverdient.“

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.