Einführung einer nationalen Netzkarte für öffentliche Verkehrsmittel soll eine Verlagerung der Mobilität auf klimafreundlichen, öffentlichen Personenverkehr fördern

Wien (OTS) „Die Gesetzliche Grundlage für die Einführung des Österreichweiten Klimatickets ist ein großer Baustein für die weitere Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs“, so VP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger, anlässlich der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses. „Das ist unser Weg, effektive Anreize zum Umsteig auf öffentliche Verkehrsmittel zu schaffen“. Zur Umsetzung des geplanten “Österreich-Tickets” werden zwei Bundesgesetze auf den Weg gebracht: Unter dem Titel “Klimaticket” soll die gesetzliche Grundlage zur Einführung einer nationalen Netzkarte für öffentliche Verkehrsmittel durch das Verkehrsministerium geschaffen werden. „Eine flankierende Maßnahme dazu stellt ein Bundesgesetz über die Errichtung einer One Mobility GmbH dar“, so Ottenschläger. Diese Gesellschaft soll für einen diskriminierungsfreien Vertrieb des Klimatickets sorgen. „Mit dem Gesetzesvorhaben werden entsprechende Vorhaben des Regierungsprogramms umgesetzt“, so der Verkehrssprecher der ÖVP. „Mit dem Initiativantrag haben wir im Nationalrat die rechtliche Grundlage für ein österreichweites Ticket geschaffen – jetzt geht es für das Bundesministerium für Klimaschutz an die Umsetzung“, so Ottenschläger. „Damit verbunden sind Vertragsverhandlungen auf Augenhöhe mit den zukünftigen Partnern, wie zum Beispiel den Ländern und Verkehrsverbünden“.

Ein weiteres erklärtes Ziel sei die Schaffung einer nationalen Vertriebsplattform mit transparenten Tarifen und einer Vereinheitlichung des Ticketing im öffentlichen Verkehr: „Das vorliegende Bundesgesetz dient auch dazu, das Bundesministerium für Klimaschutz zu ermächtigen, eine gemeinsame Vertriebsplattform mehrerer Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbundorganisationsgesellschaften zu schaffen“, so Ottenschläger. „Darüber hinaus ist eine Nutzung der Plattform auch durch dritte Mobilitäts- bzw. Vertriebsdienstleister zu diskriminierungsfreien Bedingungen vorgesehen“, so der Abgeordnete zum Nationalrat. „Die Vertriebsplattform soll damit auch zu transparenteren Preisen beitragen, sowie Kundinnen und Kunden unternehmensübergreifende Buchungen und Serviceleistungen ermöglichen,“ so Ottenschläger. Es freut uns, dass wir eine breite Zustimmung im Verkehrsausschuss für dieses Projekt erhalten haben“, so Ottenschläger abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.