Wien (OTS) Ein gelungener Austausch zwischen erfolgreichen Frauen aus der Technik und Medienvertreter:innen war das OVE Fem-Medienfrühstück am 6. Mai in Wien. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Frauen mehr Sichtbarkeit für ihre beruflichen Erfolge erlangen können. Nach einem Impulsvortrag von Michaela Ernst, Chefredakteurin von Sheconomy, gab es noch ausreichend Gelegenheit für persönliches Netzwerken.

Rund 60 Frauen aus der Elektrotechnik, Informationstechnik und Energiewirtschaft waren der Einladung von OVE Fem gefolgt und zum Netzwerktreffen im Wiener Haus der Ingenieure gekommen. „Uns fehlen weiterhin Frauen in der Elektrotechnik. Wir brauchen Sie, nicht nur zur Bewältigung der Energiewende, sondern auch um mitzudiskutieren und Szenarien zu entwickeln“, wandte sich OVE-Generalsekretär Peter Reichel in seinen Begrüßungsworten an die Teilnehmerinnen.

Mit medialer Sichtbarkeit zum Erfolg
„Weibliche Role Models sind stärker vorhanden, als uns meist bewusst ist. Doch sie sind zu wenig sichtbar“, brachte es Michaela Ernst, Chefredakteurin von Sheconomy, in ihrem Impulsvortrag auf den Punkt. Wie schon den kaum bekannten Mathematikerinnen der NASA in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts fehle es Frauen in der Technik auch heute noch an Sichtbarkeit. Es sei daher wichtig, sich bewusst ins Spiel zu bringen, die eigenen Netzwerke zu stärken sowie authentisch über geeignete Medienkanäle zu kommunizieren. Bestätigung kam von den anwesenden Medienvertreter:innen. Man sei immer interessiert an Fachwissen sowie starken Meinungen und auch bestrebt, Frauen aus der Technik vor den Vorhang zu holen.

OVE Fem unterstützt weibliche Vorbilder
Das Frauennetzwerk OVE Fem unterstützt Frauen aus der Elektrotechnik, Informationstechnik und Energiewirtschaft nicht nur mit regelmäßigen Netzwerktreffen. Auch der Girls! TECH UP-Role Model-Award, der dieses Jahr in die zweite Runde geht, soll Frauen aus der Branche – von Lehrlingen bis zu Expertinnen – zu mehr Sichtbarkeit verhelfen. „Wir hoffen, dass wir nach dem fulminanten Start im Vorjahr auch dieses Jahr wieder viele erfolgreiche Frauen in ihrer Vorbildwirkung unterstützen können“, so OVE Fem-Vorsitzende Michaela Leonhardt. Die Einreichfrist für den Role Model-Award läuft noch bis 18. September 2022. Alle Details finden Sie unter www.girlstechup.at.

Über OVE Fem:
OVE Fem ist das weibliche Branchennetzwerk im OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik. Es richtet sich an Studentinnen, Professorinnen, Expertinnen und weibliche Führungskräfte aus den Bereichen Elektrotechnik, Informationstechnik und Energiewirtschaft. Die Plattform fördert den Erfahrungs- und Wissensaustausch und hilft, Synergien zu finden und zu nutzen. Außerdem will OVE Fem schon bei Schülerinnen das Interesse an technischen Berufen wecken sowie die Möglichkeiten anhand konkreter Rollenbilder aufzeigen, unter anderem mit der erfolgreichen Initiative Girls! TECH UP.

OVE Fem-Netzwerktreffen sind exklusive Veranstaltungen für die weiblichen Mitglieder des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik. Bei Interesse an einer einmaligen kostenfreien Teilnahme, wenden Sie sich bitte an den OVE Fem. Kontakt und Informationen: https://www.ove.at/ove-network/ove-fem.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE
Mag. Cornelia Schaupp
Presse & Kommunikation
+43 1 587 63 73 – 534
c.schaupp@ove.at
www.ove.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.