Der TÜV AUSTRIA Aufzugstag am 21.4. präsentiert Maßnahmen, um das Ansteckungsrisiko im Aufzug zu reduzieren und zeigt neue technologische Entwicklungen der Aufzugsbranche.

Wien (OTS) Nach einem Jahr Pandemie gilt noch stets: Vorsicht ist das Gebot der Stunde. Zum einen gibt es im Aufzugsbereich eine Reihe von organisatorischen Schutzmaßnahmen, die den Betrieb sicherer machen. Wie effektiv sind regelmäßiges Desinfizieren oder Personenbeschränkungen? Zum anderen gibt es auch neue technologische Lösungen: Werden wir in Zukunft den Aufzug über unser Smartphone ansteuern? Das diskutiert Ing. Thomas Maldet, Leiter der Aufzugstechnik bei TÜV AUSTRIA, mit führenden Herstellern. Generell rät Maldet: „Wir haben gelernt, mit der Pandemie umzugehen, sollten aber wieder mehr Vorsicht walten lassen. Beim Betrieb und bei der Verwendung von Aufzügen.“

Der 20. TÜV AUSTRIA Aufzugstag wird von der TÜV AUSTRIA Akademie veranstaltet und findet am 21. April wahlweise in Wien oder online statt. Auf der Agenda stehen: aktuelle Entwicklungen, Verantwortung und Lösungswege in Bezug auf Covid-19 sowie Sicherheitsaspekte bei Erdbeben.

20. TÜV AUSTRIA Aufzugstag – 21.04.2021, 10-17 Uhr
Information & Anmeldung: tuv-akademie.at/aufzugstag

20. TÜV AUSTRIA Aufzugstag 21.4. Online/Präsenz 10-17 Uhr

Datum: 21.04.2021, 10:00 – 17:00 Uhr

Ort: Museumsquartier, Quartier 21
Museumsstraße 1, 1070 Wien, Österreich

Url: https://www.tuv-akademie.at/kurs/tuev-austria-aufzugstag/

20. TÜV AUSTRIA Aufzugstag ONLINE / PRÄSENZ

21. April 2021 10-17 Uhr

Jetzt anmelden!

Rückfragen & Kontakt:

Karin Newald, Programmverantwortliche Aufzugssicherheit, Bau- und Gebäudetechnik, TÜV AUSTRIA Akademie, TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge, E-Mail: karin.newald@tuv.at, Tel.: +43 (0)5 0454 -8179



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.