Rektor Prof. Herbert Resch wird sein Amt Ende Mai 2020 zurücklegen und eine Funktion im Vorstand einnehmen.

Salzburg (OTS) Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch, Gründungsrektor der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg, wird sein Amt nach 17 Jahren zu seinem 70. Geburtstag Ende Mai 2020 zurücklegen. Die Stelle wurde ausgeschrieben. Auf Wunsch des Stiftungsrats wird Herbert Resch eine Funktion im Vorstand einnehmen.

„Die Paracelsus Universität hat sich seit ihrer Gründung 2003 sehr gut entwickelt und ist stetig gewachsen. Da mir die Universität stets ein großes Herzensanliegen gewesen ist, bin ich sehr froh, meinem Nachfolger bzw. meiner Nachfolgerin eine florierende und bedeutende Institution in der medizinischen und gesundheitswissenschaftlichen Ausbildung sowie biomedizinischen Forschung zu übergeben“, erklärt Resch.

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg ist die älteste private Medizinuniversität Österreichs und vereint die grundständigen Studiengänge der Humanmedizin, der Pharmazie und der Pflegewissenschaften auf einem Campus. Darüber hinaus werden postgraduelle Studiengänge und Universitätslehrgänge angeboten. Mit 22 Universitätsinstituten, dem Zentrum für Querschnitt- und Geweberegeneration (SCI-TReCS) und dem Zentrum für Public Health und Versorgungsforschung ist sie nicht nur in der Lehre, sondern auch in der Forschung höchst aktiv. In Kooperation mit dem Klinikum Nürnberg wurde 2014 ein zweiter Standort der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität in Nürnberg mit dem Studium der Humanmedizin nach österreichischem Recht und mit dem Salzburger Curriculum gegründet.

Rückfragen & Kontakt:

Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Sabine Ritzinger (Unternehmenskommunikation & Presse)
Tel. 0662/2420-80112, Mobil 0699/14420044
sabine.ritzinger@pmu.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.