Laut Vereinbarung wurden Coronatests nach deren tatsächlicher Durchführung abgerechnet

Wien/Kirchberg (OTS) Die Firma HG LabTruck hat heute die Einwilligungserklärung des Land Tirols erhalten und sofort bestätigt, dass die Verträge in Bezug auf PCR-Testungen in Tirol öffentlich gemacht werden dürfen. „Ich bin über diesen Schritt des Land Tirols sehr erfreut, ist jetzt die rechtliche Grundlage dafür geschaffen, dass auch wir zu den Vereinbarungen öffentlich Stellung beziehen können“, erklärt Roman Haidinger, Advisory Board HG Pharma GmbH, Eigentümerin der HG LabTruck. Seitens der HG Pharma war und ist man um volle Transparenz und um volle Aufklärung in der Sache bemüht. „HG LabTruck hat sich immer an alle Vereinbarungen und an alle gesetzlichen Auflagen gehalten“, unterstreicht Haidinger. So steht zum Beispiel im Vertrag, dass die Behörden die Testungen anzuordnen hatten, die dann von LabTruck durchgeführt wurden. „Diese getätigten Tests wurden laut Vereinbarung einzeln abgerechnet“, erklärt Haidinger.

In den vergangenen Wochen wurden dennoch immer wieder falsche und unwahre Behauptungen in verschiedenen Medien aufgestellt und reproduziert. Jetzt, da der Vertrag veröffentlicht ist, kann mit diesen Falschbehauptungen ein für allemal aufgeräumt werden. Hätte es nur den geringsten Zweifel daran gegeben, dass die Qualität der PCR-Tests nicht den höchsten Standards genügt hätten, hätte das Land Tirol den Vertrag mit HG LabTruck am 30. März 2021 nicht weiter verlängert. Auch Dr. Dorothee von Laer, die AGES, die österreichische Akademie der Wissenschaften und die Ampelkommission haben die Richtigkeit der Testergebnisse immer wieder bestätigt. „HG LabTruck bietet den höchsten Standard für Screenings und lässt und ließ diese Qualität durch interne wie externe Audits sowie Ringversuche national wie international prüfen“, betont Haidinger. Diese Qualitätssicherung werde zum einen intern täglich und von externen staatlichen Einrichtungen wöchentlich durchgeführt, unter anderem von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Institut für biologische Analytik in Wien). „HG LabTruck hat sich als innovatives Konzept zur schnellen, qualitativ hochwertigen sowie kostengünstigen PCR-Testung in Tirol bewährt und somit einen wesentlichen Beitrag zur Pandemiebekämpfung geleistet“, bekräftigt Haidinger.

Herr Dr. Ralf Herwig hat aus gesundheitlichen Gründen die Geschäftsführung in der HG LabTruck zurückgelegt. Er legt weiterhin Wert darauf, dass sämtliche Angaben an die zuständigen Behörden wahrheitsgemäß und transparent erfolgt sind, und steht diesen weiterhin mit allen notwendigen Informationen zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Roman Haidinger, Advisory Board HG Pharma GmbH, roman.haidinger@hgpharma.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.