Kostelka und Blecha: Ein ganz großer Mensch und Sozialdemokrat

Wien (OTS) Tiefe Trauer herrscht im Pensionistenverband Österreichs. Rudolf Edlinger ist heute Früh gestorben. „Wir verlieren einen großen Menschen und Sozialdemokraten“, so PVÖ-Präsident Dr. Peter Kostelka und PVÖ-Ehrenpräsident Karl Blecha.

Kostelka würdigte die „lange und erfolgreiche politische Karriere“ Edlingers. „Rudolf Edlinger begann bei der Jungen Generation, stieg bis in die Wiener Stadtregierung und die Bundesregierung auf, um anschließend von 2003 bis 2019 über 16 Jahre dem Wiener Pensionistenverband vorzustehen“, so Kostelka.

PVÖ-Ehrenpräsident Karl Blecha zeigte sich ebenfalls tief betroffen: „Seit Jugendtagen waren wir freundschaftlich und politisch immer engstens verbunden.“

„Rudolf Edlinger zeichnete eine unglaublich politische Sensibilität aus. Rudi hatte immer das richtige Gespür, gepaart mit der notwendigen Sachkenntnis. Er hat bei seinem politischen Tun immer zuerst danach gefragt, was das für die Menschen bedeutet“, blickt PVÖ-Präsident Kostelka zurück und Blecha bezeichnete Rudolf Edlinger als einen im besten Sinne des Wortes zutiefst politischen Menschen. „Politik betrieb er mit Leidenschaft und Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit. Legendär sind auch Edlingers Reden im Parlament – hochpolitisch, geschliffen und pointiert“, so Blecha.

Im Pensionistenverband war der frühere Finanzminister bis zuletzt begehrter Ratgeber, insbesondere bei Finanz- und Steuerfragen und auch im Kampf gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus, Hass und Ausgrenzung.

Der gesamte Pensionistenverband trauert mit der hinterbliebenen Familie. Kostelka drückte das tief empfundene Beileid aus.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
andreas.wohlmuth@pvoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.