Debatten zu Kultur und Gesellschaft im Depot

Wien (OTS) Mit dem Jahresschwerpunkt „Einschlüsse – Ausschlüsse“ fragt Depot – Kunst und Diskussion nach Klasse, Repräsentation und Definitionsmacht in Gesellschaft und Kultur:

Am 19. Mai findet unter dem Titel „Perspektiven Neubau“ eine Podiumsdiskussion statt. Zunehmend wird kulturpolitisch die Peripherie in den Blick genommen. Was macht Neubau aus und wie können neue Zielgruppen erreicht werden? Lokale Akteur*innen und der Bezirksvorsteher diskutieren über die gegenwärtige Situation und Zukunftsstrategien.
Am 8. Juni wird bei der Reihe „Kulturteil – Kunst und Journalismus“ debattiert: Welche Art der Berichterstattung wendet sich an welche Zielgruppen? Warum funktionieren bestimmte Formate beim Publikum? Und was möchten wir in Zukunft lesen und sehen?

Depot – Kunst und Diskussion wurde 1994 von Künstler*innen, Kritiker*innen und Kurator*innen gegründet und ist eine Plattform, in der Wissenschaft und Kunst in einen Austausch treten.
Seit 2021 hat Sara van Dordrecht die Geschäftsführung und Programmleitung des Vereins inne. Die Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt, für zahlreiche Events gibt es auch einen Livestream.

Programm: www.depot.or.at

Perspektiven Neubau // Podiumsdiskussion

Mit: Monika Grußmann (Bezirksmuseum Neubau), Markus Reiter (Bezirksvorsteher Die Grünen), Veronika Steinböck (Kosmos Theater), Josephine Wagner (Galerie Raum mit Licht), Mod.: Renate Höllwart (trafo.K).

Datum: 19.05.2022, 19:00 Uhr

Ort: Wien, Österreich

Kulturteil – Kunst und Journalismus // Podiumsdiskussion

Mit: Nada El-Azar-Chekh (Biber), Peter Fässlacher (ORF), Nicole Scheyerer, (Kunstkritikerin), Mod.: Djamila Grandits (Kuratorin).

Datum: 08.06.2022, 19:00 Uhr

Ort: Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Depot – Kunst und Diskussion
Breite Gasse 3
1070 Wien
+43 699 13537710
depot@depot.or.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.