FMA-Bereichsleiter Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht

Wien (OTS) Dr. Peter Braumüller, Bereichsleiter für Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), ist heute als stellvertretender Vorsitzender der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (EIOPA) wiedergewählt worden. Braumüller wird diese wichtige Funktion daher für weitere vier Jahre und gerade in Zeiten großer Herausforderungen für EIOPA innehaben. Neben den Auswirkungen der COVID-19-Krise auf den Versicherungs- und betrieblichen Pensionssektor werden die nächsten Jahre insbesondere von den Themen Solvency II Review, Digitalisierung, Cyberrisiken, Nachhaltigkeitsrisiken sowie der weiteren Stärkung des Konsumentenschutzes geprägt sein.
EIOPA ist die für Versicherungen und betriebliche Altersversorgung zuständige europäische Aufsichtsbehörde mit Sitz in Frankfurt. Als zuständige nationale Aufsichtsbehörde für Versicherungsunternehmen und Pensionskassen vertritt die FMA die österreichischen Interessen in dieser europäischen Behörde und hat Sitz und Stimme in deren Aufsichtsgremium.

Rückfragen & Kontakt:

Finanzmarktaufsicht
Klaus Grubelnik (FMA-Mediensprecher)
+43/(0)1/24959-6006 oder +43/(0)676/882 49 516

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.