Frauen- und Integrationsministerin übernimmt auch die Jugend- und Familienagenden

Wien (OTS) „Nach dem Rückzug von Christine Aschbacher wandern die Jugend- und Familienagenden ins Bundeskanzleramt zu Frauen- und Integrationsministerin Susanne Raab. Ich bin froh darüber, dass mit Susanne Raab eine so tatkräftige Ministerin künftig dafür Sorge tragen wird, wichtige Jugendthemen vor den Vorhang zu holen und in Umsetzung zu bringen. Bei Susanne Raab sind die Jugendagenden in hervorragenden Händen“, erklärt die VP-Jugendsprecherin, Claudia Plakolm. „Die Anliegen von Familien spielen für die Volkspartei seit jeher eine wesentliche Rolle. Diesen Weg wird auch Susanne Raab unbeirrt weitergehen. In ihrer bisherigen Amtszeit hat sie mehrfach bewiesen, dass sie stets mit großem Engagement an ihre Aufgabenbereiche herangeht und auch vor notwendigen Reformen keinen Halt macht“, so VP-Familiensprecher Norbert Sieber.

„Wir freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit mit Bundesministerin Susanne Raab im besten Interesse der österreichischen Jugendlichen und Familien“, so Plakolm und Sieber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.