Wien (OTS) Teilnahme von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und Frau Mag.a Doris Schmidauer an der Eröffnung der Salzburger Festspiele 2018 sowie Besuch des Präsidenten der Portugiesischen Republik, Prof. Dr. Marcelo Rebelo de Sousa

Freitag, 27. Juli

10.30 Uhr:Begrüßung der beiden Staatsoberhäupter durch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und Frau Dr.in Christina Haslauer mit militärischen Ehren (Mozartplatz/Salzburg)

10.55 Uhr: Fotopoint mit Festredner Philipp Blom (Felsenreitschule/Salzburg)

11.00 Uhr: Gemeinsame Teilnahme am Festakt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele 2018/Rede (Felsenreitschule/Salzburg)

14.30 Uhr: Begegnung von Präsident Prof. Dr. Marcelo Rebelo de Sousa, von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und von Frau Mag.a Doris Schmidauer mit Mitgliedern des Ausschusses der Ständigen Vertreter der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (Salzburger Residenz/Salzburg)

anschl.: Arbeitsgespräch der beiden Staatsoberhäupter (Salzburger Residenz/Salzburg)

15.20 Uhr: Pressegespräch der beiden Staatsoberhäupter (Salzburger Residenz/Salzburg)

19.00 Uhr: Gemeinsamer Besuch der Premierenaufführung „Die Zauberflöte“ von Wolfgang A. Mozart (Großes Festspielhaus/Salzburg)

Hinweis: Die Teilnahme an den Programmpunkten ist für Medienvertreterinnen und –vertreter ausschließlich mit einer Akkreditierung unter akkreditierung@salzburg.gv.at mit Vorname/Zuname/Medium und Presseausweis möglich.

Samstag, 28. Juli

20.00 Uhr: Besuch der Premierenaufführung „Salome“ von Richard Strauss (Felsenreitschule/Salzburg)

Sonntag, 29. Juli

19.30 Uhr: Besuch der Premierenaufführung „Penthesilea“ von Heinrich von Kleist (Landestheater Salzburg/Salzburg)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.