Wien (OTS) Auch während des zweiten Lockdowns ist das MAK #closedbutactive. Im Rahmen seines umfassenden Digital-Angebots gibt das Museum nun vorab Einblick in zwei neue Ausstellungen, die unmittelbar nach dem Lockdown geöffnet sein werden: An der Seite von Ausstellungskurator Peter Klinger, stellvertretender Leiter der MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung, kann ab 27. November 2020 die Ausstellung „100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz“ virtuell erkundet werden. Rainald Franz, Kustode der MAK-Sammlung Glas und Keramik, gibt ab 4. Dezember 2020 einen digitalen Vorgeschmack auf die Ausstellung „ADOLF LOOS. Privathäuser“, die dem bedeutenden Wegbereiter der Wiener Moderne anlässlich seines 150. Geburtstags gewidmet ist.

In seiner Online-Führung vertieft Peter Klinger die in „100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz“ gezeigte grafische Ideenwelt, die unterschiedlicher nicht sein könnte: vom studentischen Plakat-Projekt bis zur Auftragsarbeit etablierter GrafikdesignerInnen. Die bereits aufgebaute Ausstellung im MAK-Kunstblättersaal unterstreicht die Relevanz des gedruckten Plakats und zeigt, wie vielfältig Typografie im Gestaltungsprozess eingesetzt werden kann.

Rainald Franz durchwandert die ebenfalls jederzeit für die Öffnung bereite Ausstellung „ADOLF LOOS. Privathäuser“. Er erzählt von den privaten Wohnbauten des berühmten Architekten, wie dem nie realisierten Haus für die Sängerin und Tänzerin Josephine Baker in Paris (1927). Außerdem beleuchtet er neben zahlreichen Architekturzeichnungen auch Modelle für bedeutende Sozialbauten von Adolf Loos.

Ausstrahlungstermine:
27.11.2020, ab 11:00 Uhr: „100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz“
4.12.2020, ab 11:00 Uhr: „ADOLF LOOS. Privathäuser“

Die Führungen werden über die Social-Media-Kanäle des MAK verbreitet und können nach der ersten Ausstrahlung jederzeit über den MAK-YouTube-Kanal https://www.youtube.com/makwien (zugänglich auch über MAK.at) erkundet werden.

Über YouTube, Facebook und Instagram bietet das MAK auch weitere spannende Beiträge zu MAK-Ausstellungen, Sammlungsobjekten und Veranstaltungen.
https://www.youtube.com/makwien
https://www.facebook.com/MAKVienna
http://instagram.com/mak_vienna

Unter MAK.at finden sich zahlreiche weitere digitale Angebote wie die neue Audioserie „Nachdenkereien“, der MAK-Blog, Podcasts zum Thema CREATIVE CLIMATE CARE oder die MAK LAB APP rund um Zukunftsgestaltung in Zeiten der Digitalen Moderne und des Klimawandels.

Rückfragen & Kontakt:

MAK-Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Judith Anna Schwarz-Jungmann (Leitung)
Cäcilia Barani, Sandra Hell-Ghignone
T: +43 1 711 36-233, -212, -229
presse@MAK.at
MAK.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.