Die Alpinen Gastgeber starten mit Aktion für Kinder in die Sommersaison

Ein interessant geformter Stein, eine gepresste Almwiesenblume oder ein Tannenzapfen sind für unsere Gästekinder oft die allerschönsten Souvenirs und eine positive, bleibende Erinnerung an den Urlaub in Tirol. In unserer Schatzkiste sind diese Kostbarkeiten bestens aufgehoben

Theresia Rainer, Obfrau Privatvermieter Tirol

Tirol (OTS) Im Tirolurlaub auf Schatzsuche gehen – das können kleine Gäste diesen Sommer bei den Alpinen Gastgebern. Hinter der Marke steht der Privatvermieter Verband Tirol mit seinen 2.300 Mitgliedsbetrieben. Neben einem sanften, kleinstrukturierten Tourismus und tiefer regionaler Verwurzelung haben sich die Alpinen Gastgeber vor allem die Kinderfreundlichkeit auf die Fahnen geheftet. „Schließlich sind ein Großteil der Ferienwohnungen, Chalets und Appartements fest in der Hand von Familien, oft schon seit mehreren Generationen“, weiß Landesobfrau Theresia Rainer. Von ihrem Team stammt die Idee der „Tiroler Schatzkiste“, die kleine Gäste dazu animieren soll, mit offenen Augen durch die Bergnatur zu gehen und zu entdecken, welche Schätze dort schlummern. „Ein interessant geformter Stein, eine gepresste Almwiesenblume oder ein Tannenzapfen sind für unsere Gästekinder oft die allerschönsten Souvenirs und eine positive, bleibende Erinnerung an den Urlaub in Tirol. In unserer Schatzkiste sind diese Kostbarkeiten bestens aufgehoben“, so Rainer.

Der Natur wieder einen Wert geben

Pünktlich zum langersehnten Start in die Sommersaison stattet der Landesverband seine Mitgliedsbetreibe mit Schatzkisten für die Gästekinder aus: „Als kleines Dankeschön für unsere Gastgeberinnen und Gastgeber und als Impuls für neue, kreative Wege, die eigenen Stärken noch mehr auszuspielen“, betont Theresia Rainer. Der Schatzkiste beigelegt werden auch ein kindgerecht aufbereiteter Begleittext, sowie Bastelanleitungen und Sammeltipps. Rainer und ihr Team sind sich sicher, dass ihre Schatzkiste bei den kleinen und großen Gästen auf großen Zuspruch treffen wird. Denn: Die Schätze der Natur gewinnen wieder an Wert. Genauso positiv schaut man im Verbandsbüro der kommenden Saison entgegen. „Unsere Gastgeberinnen und Vermieter sind topmotiviert und können es kaum erwarten, endlich wieder ihre Gäste begrüßen zu dürfen. Das Interesse an einem Urlaub bei uns ist groß“, so die Obfrau über die aktuelle Buchungslage. Das führt sie vor allem auf den Platz und die Privatheit, die Ferienwohnungen bieten, aber auch auf die gelebte, authentische Gastfreundschaft zurück.

Rückfragen & Kontakt:

Rainer Theresia
Landesobfrau | Bezirksobfrau Osttirol Tiroler Privatvermieter Verband

+43 664 394 1662
rainer@privatvermieter-tirol.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.