Erstes Training für Inhof, Kohl, Konrad, Ouschan und Rahoma

Wien (OTS) Walzer, Rumba, Cha Cha Cha und Co! Seit gestern, 31. August 2021, wird in den „Dancing Stars“-Proberäumen im ORF-Zentrum wieder fleißig getanzt und trainiert! Unter anderem haben Kristina Inhof & Dimitar Stefanin, Bernhard Kohl & Vesela Dimova, Otto Konrad & Lenka Pohoralek, Jasmin Ouschan & Florian Gschaider, Faris Rahoma & Katrin Kallus ihre erste Trainingseinheit, bei der sie auch ihren Tanz für die Auftaktshow erfahren haben, absolviert. Bis zur Eröffnung des Ballrooms am 24. September 2021 (live ab 20.15 Uhr in ORF 1) stehen für jedes Paar mindestens 50 Trainingsstunden auf dem Programm. Fotos aus den Proberäumen sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Jasmin Ouschan: „Das erste Training war sehr interessant und ich hatte das Gefühl, dass es ganz gut gegangen ist. Florian macht das top mit seinen Anweisungen. Ich bin ein sehr visueller Mensch und es ist wichtig, dass man mir Dinge vorzeigt. Was ich außerdem gemerkt habe: Das mit den Drehungen und dem damit verbundenen Schwindelgefühl wird eine Herausforderung – aber anscheinend geht das jedem so am Anfang. Es hat auf jeden Fall total Spaß gemacht und ich wollte immer schon tanzen lernen – und in dieser Form mit einem Profitänzer ist das natürlich der Wahnsinn.“ Florian Gschaider weiter: „Ich bin mit unserer ersten Trainingseinheit sehr zufrieden. Wir haben schon ein paar Dinge ausprobiert – am Anfang muss man erst einmal checken, was geht; und da waren schon einige gute Sachen dabei. Ich freue mich schon auf das nächste Training.“ Jasmin Ouschan und Florian Gschaider tanzen zum Auftakt einen Cha Cha Cha zu „Hot n Cold“.

Otto Konrad: „Wenn man bei Null beginnt, dann kann es nur eine Verbesserung geben. Es wurden Potenziale erkannt und die müssen wir in den nächsten Tagen heben – dafür ist aber die Lenka verantwortlich. Ich habe mich schon im Vorhinein auf das Training gefreut – und es hat wirklich Spaß gemacht. Meine Selbsteinschätzung ist: Das könnte schon was werden.“ Lenka Pohoralek über ihren Tanzpartner: „Otto hat viel Potenzial und ich glaube, dass vor allem bei den Lateinamerikanischen Tänzen etwas Gutes rauskommen wird. Bei unserem ersten Tanz konnte man schon sehen, dass ihm das richtig gut gefällt, was wir da machen.“ Otto Konrad und Lenka Pohoralek starten mit einem Langsamen Walzer zu „I Wonder Why“.

Faris Rahoma: „Wir freuen uns total über unser erstes Lied – einen Paso Doble – und passend zu diesem Tanz kann man schon sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes ein harter Kampf wird. Ich habe nach dem ersten Training ein super Gefühl und ich habe die Kati als Tanzpartnerin an meiner Seite – mir geht es also richtig gut.“ Katrin Kallus nach den ersten gemeinsamen Schritten im Proberaum: „Das Training war super lustig – und das ist auch ganz wichtig. Ich bin sehr zufrieden, aber natürlich müssen wir noch an der Körperhaltung und an der Technik arbeiten.“ Faris Rahoma und Katrin Kallus tanzen in der ersten Show einen Paso Doble zu „Seven Nations Army“.

Kristina Inhof: „Ich habe mir das Training einfacher vorgestellt. Die größte Anstrengung dabei ist im Kopf: So viele neue Eindrücke, so viele Dinge, die man sich merken muss, so viele Sachen, die man gerne von Beginn an richtig machen möchte. Es hat viel Spaß gemacht und einige Momente konnte ich sogar schon einfach genießen – auch wenn ich im Moment noch von den vielen Eindrücken manchmal überfordert bin.“ Dimitar Stefanin weiter: „Ich bin sehr happy mit Kristina. Sie hat sowohl körperlich als auch motorisch viel Potenzial und sie ist auch koordinativ sehr stark.“ Kristina Inhof und Dimitar Stefanin tanzen in der Auftaktsendung einen Slowfox zu „Play That Song“.

Bernhard Kohl: „In der ersten Probe habe ich zuerst einmal gelernt, richtig zu atmen und zu zählen – mittlerweile kann ich sogar schon im Takt bis 8 zählen: Es waren auf jeden Fall sehr viele neue Eindrücke. Körperlich ist das Training noch nicht das Problem, aber vom Kopf her muss man die Reihenfolge verinnerlichen und lernen, mehrere Körperteile zugleich anzusprechen. Der Spaß ist aber auch nicht zu kurz gekommen.“ Vesela Dimova über ihren Promitänzer: „Bernhard war beim ersten Training sehr konzentriert und super motiviert. Ich glaube, dass viel Potenzial in ihm steckt.“ Bernhard Kohl und Vesela Dimova starten mit einer Samba zu „Half a Minute“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.