Die Bank Austria schreibt auch heuer wieder den mit 6.000 Euro dotierten Prof. Horst Knapp-Preis aus – Die Bewerbungsfrist endet am 10. Februar 2017

Wien (OTS) Der mit 6.000 Euro dotierte Prof. Horst Knapp-Preis ist einer der renommiertesten Preise für Finanz- und Wirtschaftsjournalismus in Österreich. Im Jahr 2017 wird der Preis bereits zum 21. Mal verliehen. Dazu Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria: „Die Bedeutung fundierter Wirtschaftsberichterstattung, die die ökonomischen und wirtschaftspolitischen Zusammenhänge kritisch analysiert und kommentiert, kann in Zeiten wie diesen nicht hoch genug eingeschätzt werden. Vorbildliche Wirtschaftsjournalistinnen und Wirtschaftsjournalisten zeichnet insbesondere aus, dass sie ihre wichtige Vermittlerrolle gegenüber einer zunehmend verunsicherten Leserschaft sehr ernst nehmen.“

Journalistinnen und Journalisten, die folgende Voraussetzungen erfüllen, sind herzlich eingeladen, sich ab sofort zu bewerben.

Voraussetzungen:

• Autorinnen und Autoren mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder Tätigkeitsschwerpunkt in Österreich.

• Hervorragende publizistische Leistung, die in den letzten zwei Jahren erstmals in Büchern oder in Print- und elektronischen Medien veröffentlicht wurde und einen Bezug zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften aufweist. In Anlehnung an das Lebenswerk von Prof. Horst Knapp müssen sich die Arbeiten trotz Darstellung komplizierter wirtschafts- und sozialwissenschaftlicher Sachverhalte durch besondere Klarheit und Verständlichkeit auszeichnen.

• Das entsprechende Werk (bzw. die Beitragsserie) oder die Audio-bzw. Videodatei ist spätestens bis 10. Februar 2017 an die Jury des Prof. Horst Knapp-Preises einzusenden: per Post an c/o Bank Austria, Abt. 8125 Corporate Communications, Schottengasse 6-8, 1010 Wien), oder per E-Mail an horstknapp-preis@unicreditgroup.at.

Eine unabhängige Jury vergibt den mit 6.000 Euro dotierten Preis an Journalistinnen und Journalisten – im Gedenken an den langjährigen Doyen des österreichischen Wirtschaftsjournalismus Prof. Horst Knapp. Den Vorsitz der Jury führt Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank. Mit dem Prof. Horst Knapp-Preis werden herausragende publizistische Leistungen gewürdigt, die komplexe wirtschaftliche Themen besonders klar und leicht verständlich aufbereiten. Die feierliche Verleihung des Prof. Horst Knapp-Preises 2016 findet voraussichtlich im Mai 2017 statt.

Neben dem Vorsitzenden gehören der unabhängigen Jury folgende Mitglieder an: Karl Aiginger, ehemaliger Leiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung; Margarete Freisinger, freie Journalistin; Martin Halama, Unternehmenssprecher der Bank Austria; Edeltraud Hanappi-Egger, Rektorin der Wirtschaftsuniversität Wien; Andrea Helige, PR-Beraterin; Veit Sorger, ehemaliger Präsident der Industriellenvereinigung; Josef Zechner, Professor an der Wirtschaftsuniversität Wien und – als Preisträger des Vorjahres – Eric Frey, Chef vom Dienst der Tageszeitung „Der Standard“.

In den Jahren davor wurden Christoph Varga (2014), Hanna Kordik (2013) und Volker Obermayr (2012) mit dem Prof. Horst Knapp-Preis ausgezeichnet. Alle bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger finden sich auf unserer Homepage unter:
http://www.bankaustria.at/ueber-uns-presse-journalisten-preise.jsp

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria
Corporate Communications
Matthias Raftl
Tel.: +43 (0) 50505 – 52809
E-Mail: horstknapp-preis@unicreditgroup.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.