49 Prozent meinen, Regierung sollte sich prioritär um Umweltschutz kümmern / knapp gefolgt von Asyl und Zuwanderung oder dem Kampf um neue Jobs

Wien (OTS) 49 % der Österreicher sind der Meinung, die Regierung sollte sich – abseits von Corona – in den kommenden Monaten besonders um den Klima- und Umweltschutz annehmen. Fast gleichauf in der Prioritätenliste liegen der Themenkomplex Zuwanderung & Asyl oder die Belebung der Wirtschaft bzw. des Arbeitsmarktes mit jeweils 48 % Zustimmung. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins „profil“ durchgeführt hat. Wichtig ist den Befragten außerdem die Entwicklung im Bildungswesen (41 %) oder die Lösung sozialer Probleme (39 %). (n=500 Schwankungsbreite: +/- 4 Prozentpunkte)

Rückfragen & Kontakt:

“profil”-Redaktion, E-Mail: online@profil.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.