Ab sofort: Raiffeisen-Elementarschadenskredit für betroffene Landwirte

Wien/Niederösterreich (OTS) Angesichts der schweren Unwetter in Niederösterreich sind viele landwirtschaftliche Betriebe hart von den Auswirkungen getroffen. „Jetzt heißt es, ein starker Partner für die betroffenen Landwirtinnen und Landwirte zu sein. Für die Betriebe haben diese Schäden einen massiven Einnahmenausfall zur Folge. Wir haben uns daher um eine rasche und unbürokratische Lösung bemüht und können nun Hilfe leisten, um das Weiterwirtschaften zu erleichtern“, sagt Martin Hauer, Vorstand der RLB NÖ-Wien.

Die niederösterreichischen Raiffeisenbanken bieten ab sofort den Raiffeisen-Elementarschadenskredit, der bei der Überbrückung finanzieller Engpässe infolge von Elementarereignissen wie Unwettern erste Abhilfe schaffen soll. Durch die hohe Beratungskompetenz und regionale Verankerung der niederösterreichischen Raiffeisenbanken sind einfache und unbürokratische Abwicklung sowie rasche Entscheidungswege sichergestellt.

Vorstand Martin Hauer bedankt sich bei allen, die die schnelle Bereitstellung dieser Lösung ermöglicht haben und betont: „Die Wurzeln der Raiffeisen-Idee liegen im agrarischen Bereich, wir agieren seit unserer Gründung unter dem Motto ,Einer für alle, alle für einen‘. Die niederösterreichischen Raiffeisenbanken sorgen dafür, dass regionale, nachhaltige Produktion und ländliche Räume eine sichere Zukunft haben.“

Weitere Informationen erhalten Betroffene bei den niederösterreichischen Raiffeisenbanken vor Ort in den Regionen

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG
Mag. Michaela Haber
Leitung Konzernkommunikation
+43 1 211 36-2421
michaela.haber@rh.raiffeisen.at
http://www.raiffeisenbank.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.