Intervention in der Dominikanerkirche auf der Kunstmeile Krems

Mit minimalistischen Eingriffen in Schwarz und Weiß schafft Helwing eine Neuinterpretation von Räumen. Wir waren sofort neugierig, wie er mit der mächtigen Eigenpräsenz der Dominikanerkirche umgeht. Als erster Künstler hat er es geschafft, die Dominikanerkirche und Kunsthalle inhaltlich und formal miteinander zu verbinden.

Andreas Hoffer, Kurator Kunsthalle Krems

Krems (OTS) Am Samstag, den 17. Juli eröffnet die neue Ausstellung in der Dominikanerkirche Krems und der Kunsthalle Krems: Christian Helwing. (B)EAST!. Der deutsche Künstler versteht es, seine Kunst als sensible und präzise Reaktion auf vorhandene Räume zu gestalten. Dabei berücksichtigt er die architektonischen und historischen Aspekte der Ausstellungsorte. Für Besucher*innen stellen die begehbaren Installationen ein völlig neues und überwältigendes Raumerlebnis dar.

Drei Schauplätze in Krems
Die Dominikanerkirche verhüllt Helwing mit schwarzen und weißen Vorhängen, am Boden legt der Künstler ebenfalls schwarz-weiße Teppiche in geometrischen Mustern auf. Der sakrale Bau der Kirche wird in ein puristisches und begehbares Raumgebilde umgewandelt. In der Kunsthalle Krems bettet Helwing die Originalskulptur des Erzengel Michael, die 1688 von Andreas Krimmer für die Mariensäule am Körnermarkt geschaffen wurde, in eine schwarz-weiße Stoffkonstruktion. Auch in diesem Raum verschmelzen Werk und Betrachter*in zu einer Einheit. Die Replik der Statue auf der Mariensäule verkleidet er mit einem schwarzen Kasten und macht so auf ihre Neuplatzierung aufmerksam.

Christian Helwing war 2018 als Gast von AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich, dem internationalen Austauschprogramm, in Krems. Während dieses Aufenthaltes konnte er begeistern und wurde zur Schau in Krems eingeladen. Andreas Hoffer, Kurator der Ausstellung, dazu: Mit minimalistischen Eingriffen in Schwarz und Weiß schafft Helwing eine Neuinterpretation von Räumen. Wir waren sofort neugierig, wie er mit der mächtigen Eigenpräsenz der Dominikanerkirche umgeht. Als erster Künstler hat er es geschafft, die Dominikanerkirche und Kunsthalle inhaltlich und formal miteinander zu verbinden.

Am Eröffnungstag genießen Besucher*innen freien Eintritt in die Dominikanerkirche Krems und in die Kunsthalle Krems. Christian Helwing, Andreas Hoffer und Florian Steininger, künstlerischer Direktor der Kunsthalle Krems, sind an dem Tag an beiden Ausstellungsorten anzutreffen. Die Interventionen sind bis 1. November zu sehen.

Christian Helwing. (B)EAST!
in Kooperation mit AIR – ARTIST IN RESIDENCE Niederösterreich
17.07. – 01.11.2021
Kunsthalle Krems und Dominikanerkirche Krems

Eröffnungstag bei freiem Eintritt
Sa, 17.07.2021, 10.00 – 18.00 Uhr

Kunsthalle Krems
Museumsplatz 5
3500 Krems an der Donau

Dominikanerkirche Krems
Körnermarkt 14
3500 Krems an der Donau

Presseunterlagen
Pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthalle Krems
Matej Gajdos
+43 664 60499 176
matej.gajdos@kunstmeile.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.