Wien/Retz, 24.7.2017 – REAL CONTRACT hat sich nun auch auf die IMMOBILIEN-LEIBRENTE spezialisiert und informiert jetzt unter https://www.leibrente-immobilien.at darüber.

Wohlhabend und arm zugleich (Ausgangssituation)

Schon heute gibt es viele Menschen, die nicht mehr von ihrer Rente leben können. Weil das Rentenniveau kontinuierlich sinkt, wird ihre Zahl weiter steigen.

Die Immobilien-Leibrente bietet eine nachhaltige Möglichkeit, den Vermögenswert der Immobilie in Form einer lebenslangen Rente zu nutzen und trotzdem mietfrei wohnen bleiben zu können.

„Die Immobilien-Leibrente ist wieder stark im Kommen und bietet für alle Beteiligten viele Vorteile. Allerdings braucht man Profis, die die Abwicklung erledigen und begleiten, meint Rudolf-Anton Preyer, Geschäftsführer der REAL CONTRACT.

Preyer hat als ehemaliger Vorstand einer Immobilien-Spezialbank Erfahrungen mit der Immobilien-Leibrente machen können. Diese Erfahrungen stellt er jetzt allen Interessierten zur Verfügung.

Was Real Contract hier konkret macht

Die Immobilienverrentung bzw. die faire Berechnung der Leibrente ist ein komplexes Thema.

„Aus diesem Grund haben wir uns vor zwischenzeitlich 12 Jahren auf die Leibrenten-Beratung und die Erstellung einschlägiger Leibrenten-Gutachten spezialisiert. Auch bedienen wir uns als einziger österreichischer Anbieter dem Leibrenten-Bieterverfahren und können dadurch im Vergleich bis zu 20 Prozent höhere Leibrenten erzielen“, sagt Rudolf-Anton Preyer, Geschäftsführer der REAL CONTRACT.

Vorteile der Immobilien-Leibrente auf einen Blick

  • Lebenslange zusätzliche Rente, im Grundbuch festgeschrieben und notariell beurkundet
  • Lebenslanges mietfreies Wohnrecht, im Grundbuch festgeschrieben und notariell beurkundet
  • Nutzung der Immobilie wie ein Eigentümer
  • Hohe Flexibilität – bei Auszug kann Immobilie vermietet werden

Studien zeigen, dass der Geldbedarf im Alter tendenziell steigt – vor allem im Zusammen-hang mit Erkrankungen und für Pflegeleistungen. Oft schaffen es Immobilieneigentümer zudem nicht mehr so gut, sich um Haushalt und Garten zu kümmern, weshalb sie gerne Hilfe in Anspruch nehmen würden. Wer das Geld dafür nicht aufbringen kann, muss sein Haus verkaufen und in ein Seniorenheim oder eine betreute Wohnanlage umziehen.

Die Immobilien-Leibrente bietet hier eine Lösung. Darüber hinaus können Restschulden auf Haus oder Wohnung mit einer Einmalzahlung getilgt werden. Um die Instandhaltung der Immobilie kümmert sich der neue Eigentümer. Auch eine Mindestlaufzeit lässt sich individuell vereinbaren, um das Risiko eines plötzlichen, frühen Todes abzudecken.

Berechnung der Immobilien-Leibrente

Die wichtigsten Kriterien für die Berechnung der monatlichen Rentenzahlungen sind folgende:

  • Wert der Immobilie
  • Alter und Geschlecht des Immobilieneigentümers
  • Wert des lebenslangen Wohnrechts
  • Kosten für die Immobilienbewirtschaftung

Verschiedene Fragen sind wichtig

  • Für wen eignet sich eine Immobilien-Leibrente?
  • Was unterscheidet die Leibrente von anderen Modellen der Immobilienverrentung?
  • Worauf sollte man achten, wenn man eine Immobilien-Leibrente beziehen möchte?
  • Wie kann man sich als Leibrentenempfänger absichern?

REAL CONTRACT sieht sich als Spezialist und Berater für Eigentümer und Investoren.

  • Für Fragen stehen gerne zur Verfügung:

    Rudolf-Anton PREYER, MBA

    Immobilienökonom (IAS)

    Geschäftsführer

    Tel. 01- 99 71 8 71

    Mobil 0664 44 199 60

    rudolf.preyer@real-contract.at