AK-Wieser: Leistbare Kultur im Parkhotel Hirschwang auch im kommenden Jahr

St. Pölten (OTS) Mit einer Premiere der besonderen Art und bei traumhaftem Wetter ging gestern Vormittag der Reichenauer Kultursommer der Arbeiterkammer Niederösterreich im Parkhotel Hirschwang zu Ende.
Kabarettist und Songwriter Joesi Prokopetz und der bekannte jüdische Pianist und Entertainer Roman Grinberg standen zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne. Unter dem Titel „Aus dem Schtetl und aus der Großstadt“ gingen sie der Frage nach dem Verhältnis von Wiener Schmäh und jüdischem Humor auf den Grund.
Als Dritter im Bunde war eigentlich der Auftritt des früheren Oberrabbiners Paul Chaim Eisenberg geplant, der aber krankheitsbedingt absagen musste. An seiner Stelle begeisterte Tini Kainrath mit ihrem musikalischen Brückenschlag vom jüdischen Song-Klassiker „Oy Mame, bin ikh farlibt“ bis zu Karl Hodinas „I liassat Kirschen für die wachsn ohne Kern“ das Publikum.
Der Reichenauer Kultursommer der Arbeiterkammer Niederösterreich fand heuer bereits zum zweiten Mal im Parkhotel Hirschwang statt. Ursprünglich als Beitrag zur Unterstützung der Region und ihrer Beschäftigten nach der coronabedingten Absage der Festspiele Reichenau gedacht, soll der Reichenauer Kultursommer aufgrund des großen Erfolges nunmehr jedes Jahr über die Bühne gehen.
Bekannte Künstlerinnen und Künstler wie Eva Maroia Marold, Gregor Seberg und Magda Leeb, Angelika Nidetzky, Manuel Rubey, Nadja Maleh, Florian Klenk, Florian Scheuba und der Russian Gentlemen Club sorgten für eine Serie ausverkaufter Abende.
Das Besondere am Reichenauer Kultursommer ist der kleine, fast familiäre Rahmen, in welchem die einzelnen Darbietungen stattfinden. „Auf diese Art und Weise erleben die Theaterbesucherinnen Im Festsaal des Parkhotels die KünstlerInnen hautnah. Pro Veranstaltung gelangen nur 120 Karten in den Verkauf. Diesen exklusiven Rahmen wollen wir beibehalten, Aufgrund der großen Nachfrage haben deshalb auch viele Veranstaltungen des heurigen Reichenauer Kultursommers gleich zweimal hintereinander stattgefunden“, so der Intendant des Reichenauer Kultursommers, Robert Markowitsch.
Unter den Gästen der Abschlussmatinee auch AK Niederösterreich Präsident und Vorsitzender des ÖGB Niederösterreich, der als Hausherr den Reichenauer Kultursommer offiziell beendete. „Leistbare Kultur selbst in dieser herausfordernden Zeit ist uns ein besonderes Anliegen. Deshalb wird der Reichenauer Kultursommer im Parkhotel Hirschwang auch 2022 stattfinden.“, so Wieser in seiner Ansprache. Das Programm für 2022 soll noch heuer im Herbst präsentiert werden.

Rückfragen & Kontakt:

AK Niederösterreich
Gernot Buchegger MA
Pressesprecher des Präsidenten
057171-21121 bzw. 06648134801
gernot.buchegger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
AK-Platz 1, 3100 St. Pölten

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.