Die Pflegekrise ist virulent, Pflegekräfte fehlen, die Nachfrage steigt. Wie schaffen wir es gemeinsam, die Pflege als Beruf(ung) mit Zukunft zu etablieren?

Wien (OTS) Die Politik hat mit der Pflegereform ein Zeichen gesetzt. Doch die angekündigten Maßnahmen allein reichen noch nicht aus, um die Pflegekrise nachhaltig zu beenden.
Pflegekräfte und Arbeitgeber*innen der Caritas zeigen gemeinsam Möglichkeiten, Herausforderungen und Notwendigkeiten für die Zukunft des Berufsfelds Pflege auf. Denn klar ist: Die 5.984 Mitarbeiter*innen der Caritas Pflege sind die Antwort für viele tausend Klient*innen und deren Familien für einen lebenswerten und selbstbestimmten Alltag.

Ihre Gesprächspartner*innen:

  • Anna Parr, Generalsekretärin Caritas Österreich
  • Klaus Schwertner, gf. Caritasdirektor der Erzdiözese Wien
  • Elisabeth Hirnschall, Pflegeleitung Zentralraum, Caritas St. Pölten

Termin:
Donnerstag, 8. September 2022, 10 Uhr

Ort:
Brunnenpassage, Brunnengasse 71, 1160 Wien bzw. gegenüber im Yppenpark

Im Anschluss an die Pressekonferenz affichieren die Teilnehmenden die neuen Sujets der Caritas Pflegekampagne 2022 – Nächstenliebe deinen Job.

Um eine Akkreditierung unter presse@caritas-austria.at wird dringend gebeten.

PK Caritas/ Gemeinsamer Appell: Wir sind die Antwort auf Who cares.

Die Pflegekrise ist virulent: Pflegekräfte fehlen, die Nachfrage steigt. Wie schaffen wir es gemeinsam, die Pflege als Beruf(ung) mit Zukunft zu etablieren?

Datum: 08.09.2022, 10:00 – 11:00 Uhr

Ort: Brunnenpassage, bzw. gegenüber im Yppenpark
Brunnengasse 71, 1160 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Caritas Österreich
Tina Newertal
Pressesprecherin
+43 676 7804589
tina.newertal@caritas-austria.at
www.caritas.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.