Rendra AS und Takenaka Corporation geben neue Partnerschaft im Building Information Modeling bekannt


Oslo, Norwegen (ots/PRNewswire) Takenaka unterzeichnet einen Dreijahresvertrag f├╝r die Nutzung von Rendras kollaborativer digitaler BIM-Bausoftware StreamBIM

Rendra AS, ein Unternehmen der JDM Technology Group, gab heute einen neuen Dreijahresvertrag mit Takenaka Corporation of Japan bekannt. Damit bekr├Ąftigt das Unternehmen seine Strategie, die StreamBIM-Software weltweit an Firmen im Bereich Architektur, Ingenieurswesen und Bau (AEC) zu liefern.

StreamBIM erm├Âglicht es Anwendern, Building Information Models (BIM) auf vielen Ger├Ąten, einschlie├člich PCs, Smartphones und Tablets, zu betrachten und verschiedene Dokumententypen, einschlie├člich 2D-Zeichnungen, zu verwalten. StreamBIM erleichtert die Kommunikation und die Aktivit├Ąten f├╝r den gesamten Bauzyklus.

„Wir arbeiten seit mehr als einem Jahr mit Takenaka zusammen und unsere Beziehung ist extrem positiv“, sagt Ole Kristian Kvarsvik, Managing Director bei Rendra. „Takenaka wollte den Einsatz von BIM w├Ąhrend der Bauphase ausweiten und suchte daher nach einem bew├Ąhrten Produkt f├╝r BIM-Konstruktion und -Kollaboration.“

Bis heute hat Takenaka StreamBIM bei mehr als 60 Projekten eingesetzt und mit dieser Vereinbarung kann Takenaka seine Expertise im Bereich des digitalen Bauens weiter ausbauen.

„Wir sind ├╝berzeugt, dass es zu Innovationen und Synergien kommen wird, wenn wir ein f├╝hrendes japanisches Unternehmen im Bereich Projektabwicklung und das skandinavische BIM-Know-how in unserem Produkt zusammenbringen“, sagt Ole Kristian Kvarsvik. „Das Takenaka-Team ist in Sachen Bautechnik sehr gut informiert. Wir f├╝hlen uns geehrt, dass sie Rendra als ihren Partner gew├Ąhlt haben.“

„Unsere Besuche auf der Baustelle des Backe-Projekts Lindelia und des Vasakronan-Projekts Celsius haben uns den potentiellen Wert des Einsatzes von BIM bei unseren Bauprojekten best├Ątigt“, sagte Hiroaki Yamasaki, Senior BIM Manager bei Takenaka. „Mit einer kollaborativen BIM-Software werden wir eine vollst├Ąndige digitale Aufzeichnung des Geb├Ąudes haben. Das ist f├╝r uns viel wertvoller als Papierdokumente und verbessert unseren Bauprozess erheblich.“

Rendra wird eine Niederlassung in Japan er├Âffnen und Seite an Seite mit der fortschrittlichen F&E-Abteilung von Takenaka und professionellen Projektteams arbeiten.

Informationen zu Rendra AS: Rendra AS ist ein in Norwegen t├Ątiges Unternehmen f├╝r Bautechnologie, das die SaaS-Software f├╝r Unternehmen „StreamBIM“ konzipiert, entwickelt und vertreibt. StreamBIM ist eine BIM-basierte kollaborative Plattform, die die L├╝cke zwischen Entwurf und Bau ├╝berbr├╝ckt.

Rendra ist Teil der JDM Technology Group.

Informationen zur Takenaka Corporation: Die Takenaka Corporation geh├Ârt zu den f├╝nf gr├Â├čten Architektur-, Ingenieur- und Bauunternehmen in Japan und kann stolz auf 400 Jahre Geschichte zur├╝ckblicken. Takenaka bietet Architektur-, Ingenieur- und Baudienstleistungen und hat seinen Hauptsitz in Osaka, Japan.

R├╝ckfragen & Kontakt:

Ole Kristian Kvarsvik, Rendra AS, +47 24076767,okk@rendra.io

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert