Am 23. März um 21.05 Uhr in ORF 2; Live-Schaltung zu Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner, ÖVP

Wien (OTS) Susanne Schnabl präsentiert den „Report“ am Dienstag, dem 23. März 2021, um 21.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Die dritte Welle
Die dritte Welle der Corona-Pandemie unterscheidet sich von den früheren. Immer mehr jüngere Menschen sind von schweren Verläufen betroffen. Dass die Schulen ein beträchtlicher Faktor im Infektionsgeschehen sind, ist mittlerweile unbestritten. Das macht es für die Bundesregierung nicht einfacher, die richtigen Maßnahmen zu treffen. Denn die Unterschiede zwischen den Bundesländern bei den Fallzahlen sind groß wie selten zuvor. Martin Pusch und Eva Maria Kaiser berichten.

Live zugeschaltet ist Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner, ÖVP.

Schaffen wir den Grünen Pass?
Die Pandemie hat der Digitalisierung im Gesundheitsbereich einen unerwarteten Schub versetzt: Der elektronische Impfpass kam früher als erwartet. Schon bald soll mit dem Grünen Pass ein QR-Code als Nachweis für einen Corona-Test, eine Impfung oder durchgemachte Erkrankung dienen. Gleichzeitig werden durch die Covid-Krise aber auch digitale Defizite offengelegt. Teile der Bevölkerung sind skeptisch, wenn es um Daten geht. Die Stopp-Corona-App konnte sich nicht flächendeckend durchsetzen. Von der elektronischen Gesundheitsakte ELGA haben sich seit ihrer Einführung 300.000 Menschen abgemeldet. Warum ist Österreich bei der Nutzung von Gesundheitsdaten misstrauischer als andere Länder und wie funktioniert der Grüne Pass? Nicole Kampl berichtet.

Das Rothschild-Erbe
1907 gründete ein Mitglied der jüdischen Familie Rothschild eine Stiftung, die in Wien zwei Krankenhäuser errichtete. Eines davon, die Nervenheilanstalt Rosenhügel, existiert heute noch. Die Nationalsozialisten arisierten die Stiftung samt Eigentum, doch wie ging die Stadt Wien nach Ende des Zweiten Weltkriegs mit der Stiftung um? Ein Erbe der Familie klagt die Stadt nun und fordert, dass die Stiftung in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden soll. Ein langjähriger Rechtsstreit bahnt sich an, denn die juristischen Details sind komplex. Doch in der Kernfrage geht es darum, wie mit dem Vermächtnis der Familie umgegangen werden soll. Stefan Daubrawa und Yilmaz Gülüm berichten.

Journalismus oder PR?
Die Politik setzt jetzt wieder mehr auf eigene Nachrichten-Kanäle, so genannte „Owned Media“. Kürzlich startete das neue Parteimedium „Zur Sache“, das an den ÖVP-Parlaments-Klub angebunden ist, Medien wie das 2019 von Ex-Politiker Peter Pilz gegründete „ZackZack“ wollen sich mit Regierungskritik und investigativer Arbeit am heimischen Markt etablieren. Erleben wir eine Renaissance der Parteimedien? Was ist Journalismus, was politische PR? Und was sagt diese Entwicklung über die politmediale Welt aus? Eine Analyse von Julia Ortner.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.