Die Fertigstellung des neuen Tunnelofens im Werk Radenthein ist eine weitere Etappe auf dem Weg zur modernsten Produktionsstätte der Feuerfestindustrie.

Wien/Kärnten (OTS) Der Weltmarktführer für Feuerfestprodukte, -systeme und -serviceleistungen RHI Magnesita investiert rund 50 Mio. Euro in die Modernisierung, Automatisierung und allumfassende Digitalisierung seines Werks in Radenthein. 24,7 Mio. Euro davon fließen in die Errichtung neuer Infrastruktur, mit einem neuen leistungsstarken Tunnelofen als Herzstück, durch den nach einem mehrtägigen Brennvorgang bei 1800°C die Produkte ihre feuerfesten Eigenschaften erhalten. Zusätzlich investiert RHI Magnesita 4,5 Mio. Euro in neue Pressen, die mit der hohen Leistungsfähigkeit des neuen Tunnelofens die Produktionskapazitäten des Werks um 30 Prozent steigern.

Die umfassende Erweiterung und Digitalisierung des Werks Radenthein ist eine klare strategische Entscheidung für den Standort Österreich. Von hier aus werden die Stahl-, Energie-, Chemie- und Glasindustrien Europas auch in Zukunft zuverlässig mit den Produkten von RHI Magnesita beliefert. Dr. Herbert Cordt, Chairman RHI Magnesita, sowie Kärntens Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser weihten gemeinsam in einer Anfeuerungszeremonie den Tunnelofen ein.

„RHI Magnesita ist der Technologieführer der Feuerfestindustrie. Als Innovationstreiber investieren wir über 50 Millionen Euro in das Werk in Radenthein. Die Anfeuerung es Tunnelofens ist ein weiterer Schritt zum modernsten Feuerfestwerk Europas“, sagt Dr. Herbert Cordt, Chairman RHI Magnesita, bei der feierlichen Einweihung des Tunnelofens.
Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser unterstreicht die Bedeutung von RHI Magnesita für die Region: „Das Werk von RHI Magnesita in Radenthein leistet als bedeutender Innovations- und Wirtschaftsfaktor nicht nur einen großen Beitrag für das Land Kärnten, sondern nimmt auch seine große Verantwortung wahr – als Arbeitgeber, Ausbildungsstätte für neue hochtechnologische Berufe und als fest verankertes Mitglied der Gemeinde. Es freut mich, dass weiterhin in den Standort Radenthein investiert wird und mitten in Kärnten ein für die österreichische Industrie bedeutendes nachhaltiges Vorzeigeprojekt im Bereich Digitalisierung entsteht.“

Der leistungsstarke Tunnelofen und die zusätzliche Investition von 4.5 Mio. Euro in neue Pressen werden laut Dr. Gerd Schubert, Chief Operations Officer RHI Magnesita, die Produktionskapazität des Werks um 30 Prozent steigern.
„Der neue Tunnelofen ermöglicht unseren Technologieexperten im Feuerfestbereich nicht nur eine Steigerung der Effizienz und folglich auch Erhöhung der Produktionskapazitäten, sondern trägt auch wesentlich zur Spezialisierung unserer Digital Flagship Plant in Radenthein bei“, freut sich Dr. Schubert. „Bei dem Tunnelofen handelt es sich um ein Spezialbrennaggregat, das bei bis zu 1800°C hochwertige und feuerfeste Hightechprodukte brennt. Dadurch kann RHI Magnesita Kundenwünschen noch gezielter und mit noch mehr Qualität entgegenkommen.“

Neben der hohen Hitzebeständigkeit zeichnet sich der Tunnelofen auch durch seine starke Leistungsdauer aus: Nach einem Hochfahrprozess von mehreren Wochen bleibt der Tunnelofen bis zu den ersten Wartungen rund 30 Jahre ununterbrochen bei 1800°C in Betrieb. Zudem trägt der Tunnelofen zur wesentlichen Erhöhung der Energieeffizienz des Werkes bei, indem die überschüssige Wärme für interne Prozesse wie das Trocknen der Feuerfestprodukte nach der Imprägnierung verwendet wird.

Fotos zur freien Verwendung auf Flickr. (c) RHI Magnesita/Gleiss

Über RHI Magnesita

RHI Magnesita ist der Weltmarktführer bei hochwertigen Feuerfestprodukten, -systemen und -serviceleistungen, die für industrielle Hochtemperaturprozesse über 1.200 °C unverzichtbar sind. Unser Purpose: Wir meistern Hitze für globale Industrien, um ein modernes, nachhaltiges Leben zur ermöglichen. Durch die vertikal integrierte Wertschöpfungskette vom Rohstoff bis zum Feuerfestprodukt und den leistungsorientierten Gesamtlösungen bedient RHI Magnesita Kunden in nahezu allen Ländern weltweit mit rund 12.000 MitarbeiterInnen in 28 Produktionswerken sowie mehr als 70 Vertriebsstandorten. Um in wachsenden Märkten zu expandieren, strebt RHI Magnesita den Ausbau der Führungsposition in Bezug auf Umsatz, Größe, Produktportfolio sowie geografischer Präsenz an.

Die Aktie des Unternehmens notiert mit einem Premium-Listing an der Londoner Börse (Symbol: RHIM) und gehört dem FTSE 250 Index an, mit einer Zweitnotierung an der Wiener Börse. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rhimagnesita.com

Rückfragen & Kontakt:

Lisa Fuchs
Head of Corporate Communications
Lisa.Fuchs@RHIMagnesita.com
+43 699 1870 6198

Maja Nizamov
Communications Manager Europe, CIS & Turkey
Maja.Nizamov@RHIMagnesita.com
+43 699 1870 6444



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.