vida ist die mutigste Gewerkschaft“: ArbeitnehmerInnenrechte durchsetzen – Mitreden und einmischen – Auseinandersetzungen nicht scheuen

Wien (OTS) Der 45-jährige gelernte ÖBB-Lokführer Roman Hebenstreit wurde heute im Rahmen eines erweiterten Bundesvorstandes zum neuen Vorsitzenden der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida gewählt. Hebenstreit dankte den Delegierten für das Vertrauen. “Ich bin fest davon überzeugt, dass die vida die mutigste Gewerkschaft in Österreich ist – das haben wir mehrfach bewiesen. Wenn ArbeitnehmerInnen zu ihren Rechten und zu guten Löhnen kommen müssen, gehen wir keiner Auseinandersetzung aus dem Weg. Unsere Mitglieder haben ein Recht darauf, dass wir für sie kämpfen“, betonte Hebenstreit.

Bei seiner zukünftigen Gewerkschaftsarbeit will der aus der Oststeiermark stammende Gewerkschafter konsequent für die vida-Mitglieder überzeugen und verhandeln. “Ob politische Grundsätze, Sozialpartnerverhandlungen, Löhne oder die Zukunft der Arbeitswelt – die Gerechtigkeit muss immer an erster Stelle stehen. Hier bedarf es unserer Solidarität und dabei kann es für uns kaum Kompromisse geben. Die vida mischt sich ein und redet mit. Egal, um welche Branche es gerade geht, Gerechtigkeit wird immer die erste Säule meiner Arbeit bleiben“, bekräftigte der neue vida-Vorsitzende.

Hebenstreit dankte dem scheidenden vida-Vorsitzenden Gottfried Winkler für die Aufbauarbeit sowie gelungene Neuausrichtung der Gewerkschaft und wünscht ihm für seinen Ruhestand alles Gute. Winkler habe die neue Organisationsstruktur der rund 135.500 Mitglieder umfassenden vida mit ihren acht Fachbereichen (Dienstleistungen, Eisenbahn, Gebäudemanagement, Gesundheit, Luft- und Schiffverkehr, Soziale Dienste, Straße und Tourismus) ermöglicht und umgesetzt. Mit viel Fingerspitzengefühl habe der scheidende Vorsitzende die Zusammenarbeit der von der vida vertretenen Branchen mit ihren teils unterschiedlichen Bedürfnissen bewerkstelligt. Damit habe Winkler ein stabiles Fundament für die Zukunft der Gewerkschaft geschaffen, so Hebenstreit.

Eisenbahner Günter Blumthaler neues Mitglied im vida-Präsidium

Auf das Mandat von Gottfried Winkler im vida-Präsidium rückte der 48-jährige Eisenbahner Günter Blumthaler nach. Der Salzburger wurde am 6. September 1968 in Mittersill geboren und begann nach der Handelsschule im Jahr 1983 bei den ÖBB mit einer Maschinenschlosserlehre. Nach dem Lehrabschluss im Jahr 1987 absolvierte er den Zivildienst und startete danach bei den ÖBB als Facharbeiter in der ÖBB-Infrastruktur AG, Kraftwerksgruppe Stubachtal. Seit 2014 ist Blumthaler dort als Werksleiter tätig.

Blumthaler ist seit 2014 Mitglied des Aufsichtsrats der ÖBB-Holding AG und Stellvertreter Hebenstreits im ÖBB-Konzernbetriebsrat. Der Gewerkschafter und Zentralbetriebsratsvorsitzende der ÖBB-Infrastruktur AG (seit 2015) begann sein gewerkschaftliches Engagement 1984. Ab 1986 war er Bundesjugendvorsitzender der Eisenbahnergewerkschaft. Günter Blumthaler ist verheiratet und hat drei Kinder.

Lebenslauf Roman Hebenstreit

Roman Hebenstreit wurde am 22. Juli 1971 in Feldbach in der Oststeiermark geboren. Er absolvierte bei den ÖBB den Lehrberuf des Maschinenschlossers (1990). Nach dem Präsenzdienst wurde er zum Lokführer ausgebildet und arbeitete ab 1992 als Triebfahrzeugführer bei den ÖBB. Ab 1997 war der neue vida-Vorsitzende ÖBB-Personalvertreter für die Gewerkschaft der Eisenbahner (GdE) und wurde 2005 Vorsitzender des Zentralbetriebsrates der ÖBB Produktion GmbH. Ende 2011 wurde Hebenstreit zum Vorsitzenden der ÖBB-Konzernvertretung (Konzernbetriebsrat) gewählt. In der Gewerkschaft vida war er 2013 bis 2014 Vorsitzender der Sektion Verkehr. Im Zuge der Strukturreform in der Gewerkschaft wurde er ab November 2014 Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn und stellvertretender vida-Vorsitzender.

Der ÖBB-Betriebsrat ist als ArbeitnehmerInnenvertreter Mitglied in den Aufsichtsräten der ÖBB Rail Cargo Austria AG und der ÖBB Holding AG. Roman Hebenstreit ist verheiratet und hat einen Sohn.

Fotos und Lebensläufe sind im Internet unter folgendem Link erhältlich:

http://www.vida.at/cms/S03/S03_1.10.2/vida/presse/lebenslaeufe-und-fo
tos

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Hansjörg Miethling
Tel.: 01 53444 79 261 bzw. 0664 / 6145 733
E-Mail: hansjoerg.miethling@vida.at
Internet: www.vida.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.