St. Petersburg, Russland (ots/PRNewswire) Die III Global Fishery Forum and Seafood Expo, die wichtigste Veranstaltung der Fischereiindustrie, wird vom 10. – 12. Juli 2019 in St. Petersburg, Russland, stattfinden.

Minister und Leiter von sektorspezifischen Behörden der führenden Fischereiländer haben ihre Teilnahme bereits bestätigt: Russland wird Gäste aus der Türkei, der Republik Guinea, Namibia, Südkorea, Island, den Färöer (vertreten durch die Isländische Botschaft und die Färöer-Mission), Japan, Mauretanien und Spanien begrüßen können. Delegationen aus Sri Lanka, Kambodscha, Bangladesch, Indonesien, Liberia, Abchasien und Bulgarien planen, zum ersten Mal am Forum teilzunehmen.

Zu Gast in St. Petersburg sind ebenfalls die Leiter von regionalen Fischereiorganisationen (NPAFC, ICES, NEAFC), die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (UN FAO), Vertreter von Regierungsstellen und führenden transnationalen und russischen Unternehmen des Fischereisektors und angeschlossener Branchen, und herausragende Wissenschaftler und Experten.

Das Forum ist eine wichtige Diskussionsplattform für die Entwicklung der zwischenstaatlichen Zusammenarbeit von Wirtschaft, akademischer Welt und Regierungsbehörden, und dient gleichzeitig dazu, Lösungen für die Nutzung der Ressourcen der Weltmeere zu erarbeiten.

Das Hauptthema des Forums lautet “Meer der Möglichkeiten; Natur, Ökonomie und Menschen (Ocean of Opportunities: Nature, Economy, and People)”. Die Diskussion wird sich auf die Nutzung der aquatischen Ressourcen der Weltmeere konzentrieren und dabei Umweltfragen sowie wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte miteinbeziehen.

Die Experten werden Themen wie sektorspezifische Digitalisierung, die Erforschung und Entwicklung der Arktis und Antarktis, die Rolle des Marketings und ob die Geschäftswelt nationale Ressourcen effizient nutzt, die Besonderheiten der Fischereiwirtschaft sowie Risikonivellierung, die Schaffung von Vertriebsketten und die Erschließung des Potenzials im Bereich der Aquakultur für Russland und global diskutieren.

Die Seafood Expo bringt 335 Unternehmen aus 30 russischen Regionen und 25 Ländern zusammen, ein Plus von 34% im Vergleich zu 2018, mit einer steigenden Zahl von russischen Teilnehmern (182 Unternehmen, 28% Wachstum) und ausländischen Ausstellern (150 Unternehmen, 42% Wachstum). Norwegen, Island, Dänemark, Marokko, Türkei, China und Spanien sind mit eigenen landesspezifischen Ausstellungsständen vertreten.

Das GFF 2019 bietet außerdem Raum für internationale bilaterale Gespräche, Geschäftspräsentationen und Meetings, geboten werden des Weiteren ein Verkostungsprogramm und kulinarische Seminare zum sachkundigen Filetieren und der meisterhaften Zubereitung von Fisch.

Das Forum hat 2018 mehr als 3.000 Teilnehmer versammelt. Die Veranstaltung findet diesjährig in noch größerem Rahmen statt.

Forum und Expo werden vom 10 – 12 Juli 2019 im ExpoForum Convention and Exhibition Centre in St. Petersburg ausgerichtet.

Das Organisationskomitee begrüßt die Teilnahme ausländischer Gäste und Partner.

Veranstalter: Die Russische Föderale Fischereibehörde Rosrybolovstvo.

Betreiber: The Roscongress Foundation.

Offizielle Website: fishexpoforum.com

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/942314/Roscongress_Foundation.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Anna Ivanova
media@roscongress.org
+7(812)406-7709



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.