Lieblingssalat der Steirer trifft Tourismusregion Schladming-Dachstein

Graz (OTS) Der erste frisch geschnittene Grazer Krauthäuptel vom Freiland ist da. Den Aristokraten unter den Salaten gibt es heuer erstmals exklusiv auch für die Tourismusregion Schladming-Dachstein und natürlich wie gewohnt auf Bauernmärkten, in Hofläden und Supermärkten. Da diese knackig-feine Kostbarkeit aus dem Großraum Graz künftig einen fixen Platz auf den Speisekarten des sommerlichen Wanderparadieses einnehmen wird, legten bei der Ernte der ersten Lieferung sogar Landesrat Johann Seitinger, Landwirtschaftskammer (LK) Steiermark-Vizepräsidentin Maria Pein, Grazer Krauthäuptel-Sprecher Markus Hillebrand und seine Berufskollegen Hand an. „Der Lieblingssalat der Steirer sollte auf keiner Speisekarte unserer Tourismusregionen fehlen. Die Partnerschaft der Grazer Krauthäuptel-Bauern mit der Tourismusregion Schladming-Dachstein ist beispielhaft“, unterstreicht Pein. Geplant ist, dass in der Saison zwischen Mitte April und Oktober die Wirte und Hoteliers der Region 80.000 Stück dieser kalorienarmen Spezialität servieren.

„Der frische Grazer Krauthäuptel ist das Genussprodukt unseres Grazer Hausgartens. Unsere fleißigen Bauern rund um die Stadt zeigen, wie gut und erfrischend Regionalität schmeckt. Alle freuen sich, wenn dieser knackige Salat verfeinert mit frischen Radieschen und echtem steirischen Kürbiskernöl auf den Tisch kommt – ein ausgezeichnetes gesundes Essen“, betont Seitinger.

„Der warme März ließ unseren Grazer Krauthäuptel schnell wachsen, sodass er jetzt zu Saisonbeginn in bester Qualität und Menge zur Verfügung steht. Selbstverständlich hoffen wir auf eine weiterhin gute Saison 2019“, unterstreicht Hillebrand. Die Hauptanbaugebiete des Grazer Krauthäuptels liegen südlich der Stadt Graz und in der Südoststeiermark – das heißt kurze Transportwege und maximale Frische.

Inhaber der Schafalm auf der Planai sind „Grazer Krauthäuptel-Botschafter“

Als erstes Gastronomie-Unternehmen der Tourismusregion Schladming-Dachstein findet der tagesfrisch geerntete Grazer Krauthäuptel auf der Schafalm in der Sommersaison einen Fixplatz auf der Speisekarte. Als Vorreiter dieser Initiative in der Region zeichnete LK Steiermark-Präsident Franz Titschenbacher gemeinsam mit den Grazer Krauthäuptel-Produzenten die Schafalm-Chefs Heinz und Reinhard Schütter mit dem Titel „Grazer Krauthäuptel-Botschafter“ aus. „Ich freue mich, dass das erfolgreiche Wirte-Duo mit vollem Einsatz für diese bekannte Salatspezialität aus den südlichen Teilen der Steiermark im obersteirischen Wanderparadies die Werbetrommel rühren wird“, so Titschenbacher.

„Es macht uns stolz, dass wir ein so ausgezeichnetes Produkt aus der Steiermark beziehen können. Wir finden es als Super-Idee, den Saisonstart für die erste Ernte in den Bergen auf der Schladminger Planai zu verkünden. Für uns als Schafalm ist es eine Ehre, nun als offizielle Krauthäuptel-Botschafter auftreten zu dürfen“, freuen sich Heinz und Reinhard Schütter.

„Kulinarik wird auf der Schladminger Planai groß geschrieben und so freut es uns, dass der Grazer Krauthäuptel am weltberühmten Skiberg in Schladming präsentiert wird. Bereits in diesem Sommer wird der Grazer Krauthäuptel auf den Speisekarten der Schladminger Hütten zu finden sein“, versichert Georg Bliem, Chef der Planai-Hochwurze-Bahnen.

„Exklusiv für unsere Kunden in der Region bieten wir in der Sommersaison Grazer Krauthäuptel an. Unser Ziel ist es, den Absatz in der Gastronomie der Tourismusregion Schladming-Dachstein von Beginn an zu forcieren. Ich freue mich schon auf eine gute Partnerschaft mit den Grazer Krauthäuptel-Bauern“, unterstreicht Johannes Pauritsch, Geschäftsführer Landmarkt KG-Eurogast. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer (LK) Steiermark
Mag. Rosemarie Wilhelm
Tel.-Nr.: 0316/8050-1280, Mobil: 0664/18 36 360
E-Mail: rosemarie.wilhelm@lk-stmk.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.