„Tatütata etcetera“ ab 16. März 2018 jeden Monat auf 94,0 Mhz

Wien (OTS) Am Freitag, dem 16. März 2018 findet eine Premiere statt: Der Samariterbund geht ab 16.00 Uhr mit einem fast einstündigen Radioprogramm „on air“. Damit ist der Samariterbund die einzige heimische Blaulicht-Organisation mit einem eigenen Markenauftritt im Radio. 57 Minuten lang werden dabei Menschen aus der breit gefächerten Welt des Samariterbundes vorgestellt. Die Sendung wird ausschließlich vom Öffentlichkeitsarbeits-Team des Samariterbundes konzipiert, recherchiert, gestaltet und „on air“ geschickt.

An Themen herrscht kein Mangel: Der Samariterbund garantiert 365 Tage im Jahr die Rettung und Versorgung von Verletzten und Kranken, unterstützt pflegebedürftige und ältere Menschen, leistet Hilfe zur Selbsthilfe für wohnungslose Männer und Frauen, organisiert humanitäre Hilfe und Katastrophenhilfe im In- und Ausland, steht Flüchtlingen in Not bei, finanziert Schulungen und Therapien für armutsgefährdete Kinder in Österreich. Etcetera. Etcetera.

Neben Musik zum Gern-Hören präsentiert die Sendung kompetente VIP-Gäste, jede Menge Tipps & Tricks & Service sowie „Blaulicht-Gezwitscher“, „Radio Selfies“ und eloquente Studio-Gäste zu aktuellen sozialen Themen.

Jeden 3. Freitag im Monat wird „Tatütata etcetera“ um 16.00 Uhr in der Programm-Familie von Radio Orange 94,0 ausgestrahlt. In Wien ist „Tatütata etcetera“ auf Radio UKW 94.0 Mhz bzw. Telekabel 92.7 Mhz zu empfangen. Im Internet ist die Sendung via Live Stream weltweit zu hören. Über die Radio-Orange-App ist sie auch als Radio on Demand verfügbar.

NEUE SENDEREIHE.

Für die neue Sendung hat die österreichische Musikerin Claudia K. eine passende Signation kreiert und gemeinsam mit der britischen Jazz-Sängerin Betty Semper exklusiv für den Samariterbund im Studio aufgenommen.

In der ersten Ausgabe ist eine Grußbotschaft von Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn zu hören. Weiters gibt es Tipps zum Thema „Erste Hilfe“ von Samariterbund-Schulungsleiter Jürgen Grassl, im „Radio Selfie“ erzählt die Ehrenamtliche Sarah Letowksi, wie sie zum Samariterbund gekommen ist, die „Radio Reportage“ berichtet aus dem Haus Sama, in dem nicht nur wohnungslose Menschen ein Dach über dem Kopf bekommen, sondern auch ihre Tiere. Und der aus Funk und TV bekannte Herr Hermes steuert „Außerirdisches“ zum Thema Erste Hilfe bei.

Dazu gibt es Musik u. a. von Mike Supancic, Peter Schleicher, Johnny Cash, Eric Burdon, Annett Louisan und den Bee Gees.

20 JAHRE „RADIO ORANGE”.

Orange 94.0 ist das einzige Freie Radio in Wien und leistet in Österreich seit 1998 einen wichtigen Beitrag zur Medienvielfalt. Als Freies Medium ist es werbefrei, parteipolitisch unabhängig und nicht kommerziell. Mit 500 Radiomachenden und 150 Sendereihen ist Orange 94.0 das größte Community Radio im deutschsprachigen Raum. Das Freie Radio vermittelt Menschen unterschiedlichster Herkunft ein weites Spektrum an Medienkompetenzen und setzt damit innovative Maßstäbe für eine zeitgemäße, crossmediale Medienbildung.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Georg Biron
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 89 145-376 oder 0664/46 000 23
georg.biron@samariterbund.net
www.samariterbund.net



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.