Wiener Tafel & Saubermacher bringen Nächstenliebe in Fahrt: Gabelstapler-Jungfernfahrt – Noch mehr Lebensmittelrettung am Grossmarkt

Wien (OTS) ‚Saubermacher‘ stiftete heute der Wiener Tafel einen Gabelstapler zur Rettung von Lebensmitteln. Damit setzt Österreichs führendes Abfallverwertungsunternehmen ein starkes Zeichen  im Sinne der Lebensmittelrettung, Abfallvermeidung und Armutsbekämpfung und geht mit gutem Beispiel voran! Im TafelHaus – dem Lebensmittelsortier- und Lagerzentrum der Wiener Tafel am Großmarkt Wien – werden täglich bis zu eine Tonne Obst, Gemüse, Milchprodukte und andere frische und gesunde Lebensmittel vor der Vernichtung bewahrt und für armutsbetroffene Menschen in 100 Sozialeinrichtungen im Großraum Wien verfügbar gemacht. Der dringend benötigte Gabelstapler wird dazu dienen, Paletten voll genusstauglicher aber nicht mehr verkäuflicher Nahrungsmittel zu transportieren. Das besondere Gefährt hilft Österreichs ältester Tafel zur Umsetzung ihrer Mission – überschüssige Lebensmittel vor dem Müll zu retten und sie Bedürftigen zugänglich zu machen – in Frauenhäusern, Mutter-Kind-Wohnheimen, Obdachlosenbetreuungseinrichtungen und Flüchtlingsherbergen.

Der Wiener Tafel feierlich übergeben wurde der neue Gabelstapler durch Hans Roth, Gründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates von ‚Saubermacher‘ gemeinsam mit Torsten Klingelhöfer, ‚Saubermacher‘- Vertriebsleiter Region Nord, Anton G. Ofner, Vizepräsident der WKW und Szenegastronom Toni Mörwald. Kräuterpfarrer Benedikt segnete das technische Hilfsgerät im Sinne seiner Bestimmung – dem Einsatz gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung!  

Wir sind glücklich, dass ‚Saubermacher‘ seine gesellschaftliche Verantwortung als Wirtschaftsunternehmen so vorbildlich vorlebt, schließlich verbindet uns das Konzept der Abfallvermeidung als Teil unserer gemeinsamen Mission“, ist Alexandra Gruber, Geschäftsführerin der Wiener Tafel, überzeugt.

Der Einsatz der Wiener Tafel ist im Sinne der Abfallvermeidung lohnend und moralisch sehr wertvoll“, zeigt sich Hans Roth, Vorsitzender des Aufsichtsrates von ‚Saubermacher‘ beeindruckt und schildert: „Als Abfallverwertungsunternehmen ist es uns ein besonderes Anliegen, ökologisch wertvolle Initiativen ganz konkret zu unterstützen, die dazu beitragen, dass wertvolle Ressourcen schonend und sinnvoll eingesetzt werden. Lebensmittel davor zu bewahren, verschwendet zu werden und diese armutsbetroffenen Menschen zukommen zu lassen, ist im Sinne der christlichen Nächstenliebe ein Gebot!“ ist Hans Roth überzeugt.

Anton G. Ofner, Vizepräsident der WKW und streicht hervor: „Die Wirtschaftstreibenden Österreichs leben gesellschaftliches Engagement durch ihr Tun“, schildert: „Dass ein Unternehmen wie ‚Saubermacher‘ das Tun der Tafeln ganz konkret unterstützt, ist ein weiteres glänzendes Beispiel für das vorbildliche und richtungweisende Engagement österreichischen Unternehmertums“, so Ofner.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Hübl, MAS
Pressesprecher, Leitung PR & Marketing

M +43 650 901 000 3
F +43 1 236 56 87-003
E markus.huebl@wienertafel.at
W www.wienertafel.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.