Meilenstein bei der Immunisierungskampagne

Wien (OTS) Die Grünen sind hocherfreut über den positiven Zwischenstand bei der COVID-Immunisierungskampagne. Mehr als 50 Prozent der impfbaren Bevölkerung sind laut Gesundheitsminister bereits vollimmunisiert. Für den Gesundheitssprecher der Grünen, Ralph Schallmeiner, Grund genug einmal mehr von den Bundesländern und den Gesundheitsbehörden in den Bezirken mehr Innovationen bei der Impfkampagne einzufordern: „Wir sehen, dass innovative Formate ohne Anmeldung in Verbindung mit Freizeitangeboten gut ankommen. Gerade für die noch wenig immunisierten Altersgruppen zwischen zwölf und 35 sind diese Angebote Gold wert. Umso wichtiger wäre es, diese Angebote nicht nur in den Ballungszentren anzubieten, sondern, wie schon mehrfach gefordert, auch in den ländlichen Raum hinaus zu bringen.“

Neben dem Vorschlag mit Impfbussen in alle Bezirke und Gemeinden zu fahren, um dort ohne Anmeldung zu impfen, wollen die Grünen auch flächendeckend entsprechende Pop-Up-Angebote bei Veranstaltungen wie Gemeindefesten, Kirtagen und dergleichen. „Der Kreativität der Verantwortlichen sollte keine Grenze gesetzt werden. Je mehr Menschen im Herbst vollimmunisiert sind, desto besser für die kommende COVID-Saison ab Oktober“, meint Schallmeiner.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.