Al Jaber: “In Zeiten wie diesen muss unser Fokus auf dem Zusammenhalt und der Unterstützung der österreichischen Wirtschaft liegen”

Wien (OTS) Scheich Mohamed bin Issa al Jaber und Robert Zadrazil, CEO der Bank Austria UniCredit, einigten sich Anfang des Monats im Anschluss an konstruktive Gespräche darauf, einen seit 2012 bestehenden Rechtsstreit gütlich zu beenden. Alle entsprechenden Verfahren wurden eingestellt.

Bei seiner Entscheidung, den Rechtsstreit zu beenden, sagte Scheich Al Jaber: “Robert Zadrazil hat mich als strategische und visionäre Persönlichkeit beeindruckt. Daher habe ich beschlossen, eine neue Phase unserer Zusammenarbeit zu beginnen: Von nun an wollen wir unsere Meinungsverschiedenheiten beiseite legen und zusammenarbeiten, um die österreichische Wirtschaft in diesen schwierigen und unberechenbaren Zeiten zu stärken.“

Der saudiarabisch-österreichische Investor fügte hinzu: “Robert Zadrazil und ich teilen die Ansicht, dass es jetzt darauf ankommt, den Zusammenhalt und eine konstruktive Zusammenarbeit zu gewährleisten, wo immer dies möglich ist. Unsere Anstrengungen sollten und werden sich nun auf die Schaffung neuer Möglichkeiten für Entwicklung und Zusammenarbeit im Interesse von Arbeitsplätzen und Wachstum konzentrieren.“

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Saskia Wallner
CEO, Ketchum Publico
Tel: +43 1 717 86
saskia.wallner@ketchum.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.