Halbjährliche Umstellung ist unzeitgemäße Pflichtübung – Zeiten-Wirrwarr verhindern

Wien (OTS/SK) “Bis Ende 2021 hat das EU-Parlament gefordert, die Zeitumstellung abzuschaffen, aber leider ist seit der Ankündigung der EU-Kommission in den letzten Jahren wenig passiert. Auch eine Mehrheit der EU-BürgerInnen erwartet sich, dass die Zeitumstellung endlich abgeschafft wird”, sagt SPÖ-EU-Delegationsleiter Andreas Schieder anlässlich des Endes der Winterzeit am Sonntag. ****

“Die halbjährliche Umstellung ist eine unzeitgemäße Pflichtübung. Die beschwerliche Diskussion darüber darf nicht stellvertretend dafür stehen, auf wie wenig sich die EU-Staaten noch einigen können. Was wir brauchen, ist eine gemeinsame Position bei der Zeitumstellung, denn sonst droht ein Wirrwarr an Sommer- und Winterzeit, das niemand wollen kann”, schließt Schieder. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Steinwendtner, Pressesprecherin der SPÖ-Europaabgeordneten
Tel. +32 485 26 95 32
katharina.steinwendtner@europarl.europa.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.