EU-Parlament stimmt Verhandlungsposition für digitales Reisezertifikat ab

Wien (OTS/SK) “Ein effizientes Impfprogramm, umfassende Testmöglichkeiten und Reisezertifikate sind maßgeblich für unseren Weg zurück in die Normalität und wichtige Rettungsanker für den Sommertourismus in Europa. Wir haben von Anfang an klargestellt, dass ein Grüner Pass aber nur dann eine Chance hat, wenn es ausreichend Impfungen gibt und höchste Standards beim Datenschutz eingehalten werden“, sagt SPÖ-EU-Delegationsleiter Andreas Schieder zur heutigen Debatte und Abstimmung über das Verhandlungsmandat für einen sogenannten Grünen Pass. ****

Mit den Gesundheitsdaten von Getesteten, Geimpften und Genesenen müsse äußerst sorgfältig umgegangen werden, bekräftigt Schieder weiters. „Diese sensiblen Daten ausreichend zu schützen, ist für uns im EU-Parlament zentral. Außerdem muss das Reisezertifikat in jedem Fall klar zeitlich befristet bleiben. Darüber hinaus brauchen wir in ganz Europa ein breites, kostenloses PCR- und Antigen-Testangebot. Das gilt es in den Verhandlungen mit den Mitgliedstaaten abzusichern.“ (Schluss) sc

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Steinwendtner, Pressesprecherin der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel. +32 485 26 95 32, katharina.steinwendtner@europarl.europa.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.