St. Pölten (OTS) „Wir nehmen diesen Schritt mit großem Bedauern zur Kenntnis, wünschen ihr aber viel Erfolg und Erfüllung in der neuen Tätigkeit. Ich bedanke mich herzlich für Sonja Hammerschmids Tätigkeit als Bildungsministerin, Abgeordnete und Sprecherin für Bildung, Forschung und Innovation“, erklärt SPÖ NÖ Landesparteivorsitzender, LHStv. Franz Schabl zum Rückzug von NRin Sonja Hammerschmid: „Sie war eine Bildungsministerin, die viel Bewegung in das System gebracht hat und zu einer Steigerung der Bildungschancen der jungen ÖsterreicherInnen beigetragen hat. Bedauerlicherweise sind mittlerweile wieder viele schwarz-blau-grüne Rückschritte zu beklagen und das chaotische schwarz-grüne Management, vor allem im Schulsektor, mit wochenlangen Lockdowns und unvorbereitetem Distance Learning tut sein Übriges zum enormen Verlust wichtiger Bildungszeit.“

Die SPÖ NÖ wird im Landesparteivorstand am 19. April über die Nachfolge beraten.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressesprecherin
0664/8304512
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.