Internationaler Tag gegen Kinderarbeit am 12. Juni 2018

Wien (OTS) Immer noch arbeiten laut Internationaler Arbeitsorganisation (ILO) weltweit 168 Millionen Kinder und mehr als die Hälfte – 85 Millionen – leiden unter ausbeuterischen Arbeitsbedingungen z.B. in Bergwerken, auf Kakaoplantagen oder Baumwollfeldern, in Fabriken. Zum Internationalen Tag gegen Kinderarbeit am 12. Juni fordert die Dreikönigsaktion, Hilfswerk der Katholischen Jungschar, österreichische Unternehmen und staatliche Stellen dazu auf, zur Abschaffung von schwerer Kinderarbeit beizutragen. 

Es ist kaum vorstellbar, was die betroffenen Kinder erleiden müssen: Täglich 10 Stunden arbeiten, schwere Lasten tragen, giftige Dämpfe einatmen, in engen Bergwerksstollen kriechen, bedroht und geschlagen werden. Jedes Jahr sterben etwa 22.000 Kinder bei Arbeitsunfällen. Viele Kinder werden verschleppt, wie Sklaven/innen verkauft, sexualisierter Gewalt ausgesetzt oder als Kindersoldaten missbraucht. Zu den gesundheitlichen Schäden und seelischen Verletzungen kommt der fehlende Schulbesuch. Ohne Ausbildung ist es den arbeitenden Kindern unmöglich, der bitteren Armut zu entkommen.

Die nachhaltige Lösung für Kinderarbeit ist es, Armut zu reduzieren und Einkommen gerechter zu verteilen. Unternehmen müssen bei ihren Zuliefer-Firmen darauf bestehen, dass die Löhne der Erwachsenen steigen. Nur so ist gewährleistet, dass das Familieneinkommen steigt und Kinderarbeit überflüssig wird. Das Gleiche gilt für staatliche Stellen bei ihrer Beschaffungspolitik. Zudem muss die Regierung bei internationalen und bilateralen Treffen ihre Stimme für die Kinderrechte erheben.

Wichtig ist auch, arbeitenden Kindern direkt zu unterstützen,  zum Beispiel “Schule statt Kinderarbeit” im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh. Das Partnerprojekt der Dreikönigsaktion befreit Kinder aus schwerer Kinderarbeit und ermöglicht den regelmäßigen Schulbesuch. Nur wenn die Kinder Lesen, Schreiben und Rechnen lernen, haben sie eine positive Perspektive für die Zukunft. Zusätzlich werden die Eltern durch Mikrokredite unterstützt, um ein höheres Familieneinkommen zu erreichen.

Unterstützung für „Schule statt Kinderarbeit“:

Konto: Dreikönigsaktion

IBAN: AT23 6000 0000 9300 0330

Verwendungszweck: Schule statt Kinderarbeit

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen und Fotos (auch auf www.dka.at) bei:
Dreikönigsaktion, Georg Bauer, 01/481 09 91-42, 0676/88 011-1073, georg.bauer@dka.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.