Vorfallszeit: 27.03.2021, 15:00 – 17:00 Uhr Vorfallsort: Wien-Donaukanal

Wien (OTS) Die Wiener Polizei bestreifte gestern in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien, Gruppe Sofortmaßnahmen den stark frequentierten Bereich des Donaukanals. Zielsetzung der Aktion war es, die anwesenden Besucher auf die Covid-Verordnung hinzuweisen. Die Beamten traten in Dialog mit den Personen am Donaukanal und da sich die Besucher großenteils einsichtig zeigten, kam es zu keinen Anzeigenlegungen nach der Covid-Verordnung. Eine Person wurde auf Grund des widerrechtlichen Straßenverkaufs von alkoholischen Getränken angezeigt. Die Polizei und die Stadt Wien appellieren an die Eigenverantwortung der Bevölkerung, insbesondere beim Aufenthalt im Freien.

Zitat: Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen
“Wir kontrollieren zusammen mit der Polizei dort, wo es unbedingt notwendig ist. Der Donaukanal und die Hotspots der Stadt sollen für alle Besucherinnen und Besucher bedenkenlos nutzbar sein.“

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Pressestelle
Marco Jammer
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.