München (ots)

  • “Secrets of Playboy” befasst sich mit dem “Playboy”-Mythos und enthüllt die dunkle Seite des Magazingründers Hugh Hefner, indem zahlreiche ehemalige Playmates und Mitarbeiter Hefners zu Wort kommen.
  • Exklusive deutsche TV-Premiere der 12-teiligen Reihe “Secrets of Playboy – Im Bann von Hugh Hefner” ab diesem Donnerstag, 12. Mai 2022, immer donnerstags ab 20:15 Uhr auf Crime + Investigation
  • Trailer: https://youtu.be/sYaOAkxcayc

Der “Playboy” ist weltberühmt, sein Gründer und langjähriger Chefredakteur Hugh Hefner baute über Jahrzehnte ein Imperium auf, in dem das Männermagazin rund um den Globus mit großem Erfolg vermarktet wurde. In der Öffentlichkeit präsentierte sich Hefner immer wieder gerne mit seinen Playmates. Nun startet mit “Secrets of Playboy” eine neue und bereits international vielbeachtete Doku-Reihe, die hinter die Fassade des Mythos Playboy blickt und dabei auf der Grundlage der Aussagen von früheren Playmates eine finstere Realität offenbart. Der True-Crime-Sender Crime + Investigation bringt das Format ab diesem Donnerstag, 12. Mai, exklusiv in den deutschsprachigen Raum: Die Doku-Reihe ist dann immer donnerstags ab 20:15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung zu sehen. Neben den ursprünglichen zehn jeweils 45-minütigen Episoden wird Crime + Investigation auch die weiteren zwei Spezialfolgen zeigen, die vom Ex-Playboy-Covergirl Lisa Guerrero moderiert werden und unter anderem die internationalen Reaktion auf “Secrets of Playboy” thematisieren. Die beiden Specials werden im Anschluss an eine Marathonprogrammierung zu sehen sein, die nach der wöchentlichen Erstausstrahlung der Reihe am Samstag, 23. Juli, ab 11:50 Uhr noch einmal alle Episoden des Formats wiederholt. Die Reihe war im Januar mit großem Erfolg in den USA gestartet und hatte weltweit für Aufsehen gesorgt.

In “Secrets of Playboy – Im Bann von Hugh Hefner” erzählen Insider, Kollegen, Führungskräfte, Playmates und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vier Jahre nach Hefners Tod die vollständige Geschichte davon, wie das Leben in der Playboy-Welt wirklich war. In zwölf Episoden taucht die Reihe in die komplexe Welt ein, die Hugh Hefner geschaffen hat, und untersucht ihre weitreichenden Auswirkungen innerhalb des Spannungsfelds von Macht und Sexualität.

Die Doku-Reihe untersucht, wie hinter der glänzenden Fassade von Playmates und Freizügigkeit jahrzehntelang Macht missbraucht wurde – bis hin zu sexuellen Übergriffen, Manipulation und Drogenmissbrauch. Frauen seien in einer vergifteten Atmosphäre zum Schweigen gebracht und gegeneinander ausgespielt worden. “Secrets of Playboy” enthält Archivmaterial und exklusive Interviews unter anderem mit dem ehemaligen Director of Playmate Promotions Miki Garcia, mit einigen von Hefners Ex-Freundinnen, darunter Holly Madison, Bridget Marquardt und Sondra Theodore, mit Jennifer Saginor, Autorin von “Playground: A Childhood Lost Inside the Playboy Mansion” und ehemaliger Bewohnerin von Playboy Mansion, Hefners langjährigem Anwesen, mit Bunny Mother PJ Masten, den ehemaligen Playmates Rebekka Armstrong, Susie Krabacher, Dona Spier, Tylyn John und Cristy Thom sowie mit ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Hefners, darunter die Assistentin der Geschäftsleitung Lisa Loving Barrett, Butler Mitch Rosen und der Bedienstete Stefan Tetenbaum.

“Secrets of Playboy” wurde für den US-Sender A&E von Industrial Media’s The Intellectual Property Corporation (IPC) produziert. Neben der Regisseurin des Formats, Alexandra Dean, fungieren seitens IPC Eli Holzman, Aaron Saidman, Matt Shanfield und Erin Gamble als Executive Producer. Co-Regisseurin der Reihe ist Arlene Nelson. Elaine Frontain Bryant, Brad Abramson und Dolores Gavin fungieren seitens A&E als Executive Producer.

Informationen zu Crime + Investigation bzw. zu A+E Networks Germany gibt es unter www.crimeandinvestigation.de , www.aenetworks.de, www.instagram.com/crimeinvestigationde und www.facebook.com/CIdeutschland .

Rückfragen & Kontakt:

A+E NETWORKS GERMANY / The History Channel (Germany) GmbH & Co. KG

Nicolas Finke
Head of Press & PR
Tel.: +49 (0) 89 208 04 81 16
E-Mail: Nicolas.Finke@aenetworks.de

www.crimeandinvestigation.de
www.history.de
www.aenetworks.de





Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.