Umweltausschuss des EU-Parlaments gibt grünes Licht für 5,4 Milliarden Euro Finanzrahmen für Klima- und Umweltprojekte

St. Pölten/Brüssel (OTS) Die geplante Aufstockung des LIFE-Programms der EU hat heute die nächste Hürde genommen. Der Umweltausschuss (ENVI) des EU-Parlaments stimmte heute für den geplanten Finanzrahmen in Höhe von 5,4 Milliarden Euro für die Jahre 2021-2027. “Das ist eine Aufstockung um rund 60 Prozent gegenüber dem letzten Finanzrahmen. Das zeigt, dass die EU endlich verstanden hat, dass der Klimaschutz zu den wichtigsten Aufgaben für unsere Zukunft gehört”, freut sich SPÖ-EU-Abgeordneter Günther Sidl über die zusätzlichen Fördermöglichkeiten für Klima- und Umweltschutzprojekte und ergänzt: “Das LIFE-Programm unterstützt die Ziele des Green Deal und hilft dabei, den Klimaschutz auf allen Ebenen zu verankern.”

Nach dem heutigen Votum im Umweltausschuss muss der Vorschlag noch vom gesamten EU-Parlament bewilligt werden, das in den vorangegangenen Verhandlungen noch einen Finanzrahmen von über 7 Milliarden Euro vorgeschlagen hatte. “Der aktuelle Entwurf ist ein Kompromiss der in jahrelangen Verhandlungen zustande gekommen ist. Aber natürlich wäre mehr Geld für den Umwelt- und Klimaschutz noch besser”, so Sidl, der sich insbesondere für die Förderung starker Klimaregionen einsetzt: “Wir müssen dafür sorgen, dass gute Arbeitsplätze, Kinderbetreuungseinrichtungen und medizinische Versorgung auch außerhalb der Ballungsräume zur Verfügung stehen. Damit schaffen wir kurze Wege für die Menschen – die steigern die Lebensqualität und sind gut fürs Klima.”

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Abteilung Medien und Kommunikation
02742/2255-111
noe.komm@spoe.at
www.noe.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.