Wien (OTS) Der seit fünf Jahren währende Krieg in Syrien, hat in Aleppo die Grenzen der Humanität endgültig überschritten. In den letzten Tagen wurden hunderttausend Menschen auf wenigen Quadratkilometern festgehalten und grausam ermordet, darunter viele Kinder und Frauen. Unter menschenunwürdigen Umständen, ohne Essen, sauberes Wasser und Wärme, hoffen sie auf internationale Hilfe.

Wir, die Islamische Föderation in Wien (IFW), appellieren an die Vereinten Nationen, die Europäische Union und alle anderen internationalen Kräfte, sich ihrer Pflicht bewusst zu werden und den Schutz der Menschenrechte zu gewährleisten. Wir fordern einen sofortigen Waffenstillstand und die sichere Evakuierung der in Aleppo festgehaltenen Menschen.

Die IFW hat ihren Standpunkt bei der heutigen Pressekonferenz vor der Botschaft der Arabischen Republik Syrien vertreten, jedoch möchten wir mit allen gemeinsam ein Zeichen gegen die entsetzlichen Gräueltaten in Aleppo setzen und laden hiermit jeden zu unserer Kundgebung am kommenden Samstag den 17.12.16, am Heldenplatz, 1010 Wien um 15:00 Uhr ein, bei dem wir, in einer ruhigen Atmosphäre, den Verstorbenen gedenken und für die Überlebenden Bittgebete verrichten möchten.

Steh Auf Für Aleppo!

Solidaritätskundgebung für Zivilbevölkerung in Aleppo

Datum: 17.12.2016, um 15:00 Uhr

Ort:
Heldenplatz, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Islamische Föderation in Wien
Public Relations
Harun Erciyas
+43 6509385949, harun.erciyas@ifwien.at
Rauchfangkehrergasse 36, 1150 Wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.