Alle Interviews abrufbar in der ORF-TVthek und am 2. August um 9.05 Uhr in ORF III

Wien (OTS) „Bürgerinnen und Bürgern bewusst zuzuhören bringt manchmal mehr als viele Redaktionssitzungen. Die Gäste haben der ‚Sommergespräche‘-Redaktion und mir einen Einblick gegeben, welche Themen sie – nicht nur jetzt im Wahlkampf – bewegen, und was sie sich von der Politik erwarten“, fasst Tarek Leitner für sich den gestrigen, inoffiziellen Auftakt der „Sommergespräche“ 2017 zusammen.

Vom 16-jährigen Schüler bis zum 75-jährigen Pensionisten waren zahlreiche an Politik Interessierte dem Aufruf gefolgt, bei „Sommergespräche“-Gastgeber Tarek Leitner im Studio Platz zu nehmen und mit ihm über Politik zu reden. 32 Personen waren es schließlich, denen Leitner – fünf Stunden nonstop – zuhörte. Das (ungeschnittene) Ergebnis von „Tarek Leitner hört zu“ ist seit gestern Abend als Video-on-Demand in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) abrufbar, noch fehlende Interviews werden laufend ergänzt. Auf der Facebook-Seite der „ZiB“ werden Highlights präsentiert.

ORF III zeigt die Interviews in einem „Politik spezial“ am Mittwoch, dem 2. August, ab 9.05 Uhr.

Begeistert zeigten sich alle Gäste vom ORF-Glasstudio, in dem ab Montag, dem 7. August, die fünf Parteichefs bzw. die Parteichefin der im Parlament vertretenen Fraktionen bei Tarek Leitner Platz nehmen werden. 30 Quadratmeter groß, mit drei Kameras, neun Scheinwerfern und Aircondition ausgestattet, befindet sich das Studio auf dem neuen Visitor-Center, das sich anlässlich der Umbauarbeiten direkt vor dem Parlament befindet. Die „Sommergespräche“-Gäste erwartet dabei ein wunderschöner Blick auf das Hohe Haus und den Ring. Die „Sommergespräche 2017“ werden jeweils am Sendungstag um 19.30 Uhr live-on-tape aufgezeichnet und dann um 21.05 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.