[ad_1]

LH Kaiser: Die vielfältigen Hilfeleistungen des Roten Kreuz sind ein Segen für die Gesellschaft – Peter Ambrozy danke für die tollen Jahre an der Spitze der Rettungsorganisation

Klagenfurt (OTS/LPD) Das Rote Kreuz Kärnten lud gestern, Freitag, zum Sommernachtsempfang ins Schloss Loretto in Klagenfurt. Geladen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Kärntner Bezirksstellen und Partner der Rettungsorganisation. Landeshauptmann Peter Kaiser nutzte den Empfang um Peter Ambrozy, Präsidenten des Roten Kreuz Kärnten, zu danken. „Es ist schwer in Worte zu fassen, was Peter Ambrozy für dieses Land, das Rote Kreuz und damit auch für die hohe Qualität des Lebens in Kärnten geleistet hat“, sagte Kaiser und rief in Erinnerung, dass ein tägliches Leben ohne Rotes Kreuz nicht vorstellbar sei. „Die vielfältigen Hilfeleistungen des Roten Kreuz sind ein Segen für die Gesellschaft“, betonte Kaiser. An die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter appellierte Kaiser: „Ich bitte sie, diese Qualität zu erhalten. Bleiben sie getreu dem Motto von Peter Ambrozy niemals stehen, entwickeln sie sich weiter, um dann zur Verfügung zu stehen, wenn Menschen Hilfe brauchen – denn Kärnten braucht sie!“

Peter Ambrozy, der nach 25 Jahren die Präsidentschaft weitergeben wird, bedankte sich für die vielen tollen Jahre in der Rettungsorganisation. „Ich möchte mich bei Ihnen bedanken. Wir haben uns in den vergangenen Jahren sehr bemüht und wenige Fehler gemacht – das ist ein Zeugnis, das wir uns ausstellen dürfen. Wir haben uns zur Rot-Kreuz-Familie entwickelt“, sagte Ambrozy und bedankte sich beim Land Kärnten, den Gemeinden und den Behörden für die gute Zusammenarbeit. „Durch das neue Kärntner Rettungsdienstgesetz, das nächste Woche im Landtag beschlossen werden soll, ist die Finanzierung der Notarztversorgung sichergestellt, aber es kommen auch neue Herausforderungen auf uns zu, denen wir gerecht werden müssen“, rief Ambrozy in Erinnerung.

Im Zuge des Empfanges wurde auch ein Kooperationsvertrag zwischen Landespolizei und Roten Kreuz Kärnten unterfertigt. „Es ist eine funktionierende Partnerschaft, die einen positiven Effekt auf die Sicherheit der Kärntner Bevölkerung hat“, sagten Ambrozy und Polizei-Oberst Josef Dullnig unisono.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
050 536-10201
www.ktn.gv.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.