Austropop-Legende ruft zum „solidarischen Kampf gegen Armut“ auf

Wien (OTS) Austropop-Legende Wolfgang Ambros solidarisiert sich mit der Protestinitiative von SOS Mitmensch gegen die Kürzung der Mindestsicherung. Ambros kritisiert den Angriff auf die sozial Schwächsten und ruft zum solidarischen Kampf gegen Armut auf.

„Der solidarische Kampf gegen Armut steht für Menschlichkeit, Stabilität und Sicherheit. Die Regierung zielt mit ihrer Propaganda auf die sozial Schwächsten. Ich hoffe, dass eine wache Mehrheit in diesem Land ihr nicht auf dieser Reise nach Rückwärts folgt“, so Ambros.

Neben Ambros unterstützen auch zahlreiche weitere prominente Persönlichkeiten die Initiative von SOS Mitmensch gegen die Verschärfung von Armut in Österreich. Karl Markovics, Pia Hierzegger, Erwin Steinhauer, Kathrin Resetarits, Gregor Seberg, Nadja Maleh und Lukas Resetarits haben sich bereits gegen Sozialkürzungen ausgesprochen. Alle Statements finden sie HIER.

Mehr als 12.000 Menschen haben bisher die Protestpetition von SOS Mitmensch gegen „die drohende soziale Kälte in Österreich“ unterzeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

SOS Mitmensch, Zollergasse 15/2, 1070 Wien
Alexander Pollak
0664 512 09 25
apo@sosmitmensch.at
www.sosmitmensch.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.