Dachverband der Spendenorganisationen kürt Anfang September die wirkungsvollsten Unternehmensspenden des Landes mit den Aktion „Wirtschaft hilft!“-Awards.

Wien (OTS) 750 Mio. Euro werden hierzulande pro Jahr für gemeinnützige Anliegen, wie Soziales, Katastrophenhilfe oder Tier- und Umweltschutz, gespendet. Ein beträchtlicher Teil davon, nämlich 100 Mio. Euro, stammt von Österreichs Wirtschaftsbetrieben. Die Aktion „Wirtschaft hilft!“ holt den gesellschaftlichen Einsatz der Wirtschaft vor den Vorhang und zeichnet am 7. September die wirkungsvollsten Unternehmensspenden des Jahres in Wien aus.

„Fast jeder siebente Spendeneuro stammt aus einer Unternehmensspende.“
, zeigt sich Günther Lutschinger, Geschäftsführer des Fundraising Verband Austria – Dachverband der Spendenorganisationen – erfreut über die Entwicklung des Spendenwesens der vergangenen Jahre. Wehrmutstropfen ist laut Fundraising Verband allerdings, dass viele Betriebe in der Corona-Krise ihre Geld-, Sach- und Zeitspenden stark zurückgefahren haben. Dadurch vergrößert sich der Rückstand auf Österreichs unmittelbare Nachbarländer in puncto betrieblicher Spenden wieder: In Deutschland ist das Engagement der Unternehmen größer als das der Privatpersonen, in der Schweiz ist es ca. gleich groß.
„Umso größerer Dank gilt allen heimischen Unternehmen, die ihre Unterstützung gemeinnütziger Projekte trotz Krise fortgeführt oder sogar noch verstärkt haben. Mit eigens gestarteten Corona-Spendenaktionen, Personalfreistellungen für ehrenamtliche Hilfstätigkeiten bis zu wichtigen Sachspenden, wie Hygieneartikel, Desinfektions- und Arzneimittel oder IT-Spenden für den Heimunterricht, waren und sind sie eine wichtige Stütze bei der Bekämpfung der Pandemie und ihrer sozialen Folgen.“, unterstreicht Lutschinger

Unternehmerisches Engagement im Fokus

Laut Unternehmensumfrage im Auftrag des Fundraising Verband haben vor Beginn der Pandemie 73% aller Großunternehmen ihre jährlichen Spendenaktivitäten fest im Jahresbudget eingeplant. Bei den Kleinstunternehmen waren es immerhin fast 40%. „Seitens des Dachverbands der österreichischen Spendenorganisationen hoffen wir, mit dem Wirtschaftsaufschwung wieder an diesen positiven Trend anschließen zu können, damit die vielfältigen gemeinnützigen Projekte hierzulande weiter florieren können.“, betont Barbara Brenn-Struckhof, Projektleiterin der Aktion “Wirtschaft hilft!”.
Mit der Aktion „Wirtschaft hilft!“ soll mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die großartigen gemeinnützigen Aktivitäten der Wirtschaftsbetriebe angeregt und das unternehmerische Bewusstsein für gesellschaftliches Engagement weiter gestärkt werden. Höhepunkt der Aktion ist die jährliche Vergabe der „Wirtschaft hilft!“-Awards für die wirkungsvollsten betrieblichen Spendenprojekte. „Fast 50 großartige Projekte, die durch das Engagement von Unternehmen zugunsten des Gemeinwohls umgesetzt werden konnten, wurden eingereicht. Die herausragendsten drei werden am 7. September in den Kategorien KMU, Großunternehmen und Corporate Volunteering prämiert.“, so Brenn-Struckhof.

Alle nominierten Projekte: https://www.wirtschaft-hilft.at/awards#nom

PRESSETERMIN: Verleihung der Aktion „Wirtschaft hilft!“-Awards 2021
Dienstag, 7. September 2021
, 17:00 Uhr, Erste Campus, Am Belvedere 1, 1100 Wien
Anmeldung unter presse@fundraising.at erforderlich.

Interviewmöglichkeiten: Neben Vertreter*innen der prämierten Unternehmen stehen u.a. Gerda Holzinger-Burgstaller, Vorsitzende des Vorstands der Erste Bank Österreich, Philipp Bodzenta, Präsident der Österreichisch-Amerikanischen Gesellschaft, und Günther Lutschinger, Geschäftsführer Fundraising Verband Austria, zur Verfügung. http://www.wirtschaft-hilft.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Andreas Anker, Presse Fundraising Verband, T: 0676/4214706, E: presse@fundraising.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.